CD: Orchester Martin Böttcher – Die große Karl May Soundtrack-Box

Bei dem ganzen Presserummel um die Neuverfilmungen der Winnetou-Abenteuer auf RTL als Dreiteiler zu Weihnachten 2016 schieben sich auch die klassischen Kinofilme der sechziger Jahre wieder in den Vordergrund. Wer auch nur einen einzigen dieser Originalfilme im Kino oder im heimischen Fernseher anschaute, wird diese Melodien nicht mehr aus dem Kopf verdrängen können. Martin Böttcher schrieb hierbei diese Meisterwerke an Melodien. Die damaligen Kinostarts erhielten Unterstützung durch teils recht aufwendige Werbekampagnen, und hierzu zählten neben den illustrierten Filmbüchern eben auch die Veröffentlichungen der Soundtrack-LPs, sowie einiger Singles. Diese stellen inzwischen Raritäten dar, wie man bei Versuchen, solch eine Vinyl-Scheibe über ebay zu ergattern, schnell merkt. Aber hier kommt Abhilfe, denn auf diesen drei CDs wurden die Titel aller fünf der damaligen LPs zusammengefasst. Musik aus insgesamt neun Filmen wartet hier auf den Käufer. Unsterblich sind natürlich die „Old Shatterhand“- und „Winnetou“- Melodien, doch auch viele andere Einspielungen verfügen über einen hohen Wiedererkennungswert, wie das „Hill-Billy-Tilly“-Thema. Man ist eigentlich bei jedem der unzähligen Tracks bereits nach den ersten Klängen ganz sicher: Winnetou! Auch die womöglich weniger bekannten Titelmelodien aus „Unter Geiern“ oder „Old Surehand“ gehen sofort ins Ohr. Im farbigen Booklet gibt es die Cover-Abbildungen zu den damaligen Vinyl-Scheiben, sowie eine komplette Titelliste, und eine Einführung durch Reiner Boller, den Autor der Martin Böttcher-Biografie „Winnetou-Melodie“ von 2007.

Ulrich K. Baues