CD: Madison McKenzie: A Part Of Me

Die junge Künstlerin Madison McKenzie stammt aus Illinois und wuchs mit viel Musik auf dem Lande auf. Das kleine Kaff namens Camp Point, in dem sie lebte, hat gerade mal 1200 Einwohner. Hausmusik wurde dort großgeschrieben, so saß Madison bereits als kleines Mädchen auf der Veranda und musizierte.
Ihre Hoffnungen und Träume brachte sie bereits mit 12 Jahren in ihren Songs zu Gehör. Mit ihrem Debüt-Album, das sie selbst herausbrachte, stellt sie sich nun zum ersten Mal einer größeren Öffentlichkeit vor.
Das Ergebnis ist sehr gut! Mit modernen Countrysongs, die in jedem Ton die Wurzeln des Ursprungs beinhalten, singt sie sich mit kraftvoller, eingängiger und sympathischer Ausstrahlung in der Stimme  nach vorn.
Der Opener „My Friend“ groovt im eingängigen, flotten Two-Step-Tempo uns berichtet von einer Freundschaft, die sich vielleicht auseinanderlebt, jedoch immer in ihrem, Herzen bleibt. „Run“ handelt mit beschwingten Rhythmus von einem romantischen Heiratsantrag, in der Ballade „Waiting On Your Love“ ist das mit der Liebe noch lange nicht so deutlich und die melancholische Slow-Tempo-Nummer „Give Me A Reason“ spricht vom Aufgeben. Fröhlicher wird Madison in „This Is My Life“, instrumentiert mit schönen Mandolinen-Elementen- und Streicherpassagen. „That Is The Truth“ erzählt mit eingängigem Rhythmus vom frischen Verliebtsein. Madison überträgt die Leichtigkeit des Gefühls wunderbar auf die Zuhörenden. Klasse instrumentiert ist „Leaving Loving You“ mit Dobro, einfühlsamer Fiddle und unter die Haut gehenden Gitarrenarrangements. In „Gone But Not Forgotten“ denkt sie gefühlvoll an einen ihr nahestehenden Menschen, von dem es nur noch Erinnerungen gibt, und den sie niemals vergessen wird. Der 11. und Abschlusssong des Albums heißt „Fix Me“ und ist ein Titel über Hoffnung und Glauben.
Ein sehr gelungenes Debüt-Album der jungen Sängerin und Songschreiberin Madison McKenzie, die alle der aufgenommen Titel auch selbst geschrieben hat. 
Iris Paech