Buch: Melodie und Nostalgie – Die größten Schlagerstars der 30er- bis 60er-Jahre

Peter Meissner arbeitet in Österreich u. a. als Radiomoderator, Songschreiber, und auch als Sänger, und ist demnach vom Fach. Hier stellt er eine Anzahl Schlagerstars vor, deren Bekanntheitsgrad wohl unterschiedlich sein dürfte, aber deren Lieder wohl jede und jeder bereits gehört haben wird. Es finden sich darunter solche Film- und Schlagergrößen vergangener Jahre wie Johannes Heesters oder Zarah Leander. Aber ebenso zeichnet der Autor Porträts von Leuten wie Bill Ramsey, Connie Francis oder Gus Backus, allesamt als US-Amerikaner zumindest teilweise mit Hits in deutscher Sprache aus dem Bereich der Country & Western-Music erfolgreich. Der Rock & Roll wird (natürlich) durch Peter Kraus und Ted Herold vertreten. Peter Hinnen und Martin Lauer stehen dann hier für die Interpreten, die fast ausschließlich deutschsprachige Country- bzw. Westernsongs aufnahmen. Bei Lolita, Ralf Bendix oder Freddy Quinn weiß man auch, wie eng sie auch mit der Country Music verbunden sind oder waren. Alle Porträts enthalten biografische Informationen, kurze Karrierebeschreibungen, und großformatige, teilweise sogar farbige Abbildungen. Darunter finden sich Aushangfotos, Schallplattenhüllen, oder Fotografien, manche sogar mit Autogrammen versehen. Die beiliegende CD bietet 24 Aufnahmen der im Buch vorgestellten Künstler; es handelt sich dabei überwiegend um bekannte Schlager wie „Ganz Paris träumt von der Liebe“, aber es gibt zwischendrin auch Titel wie Bruce Low mit seinem „Alten Haus von Rocky Docky“. ( www.kral-verlag.at )

Ulrich K. Baues