Buch: John Wayne – Bilder und Dokumente aus dem Leben einer Legende

Auch als langjähriger Fan von John Wayne erhält man hier einen Wälzer voller Überraschungen. Es handelt sich nämlich eben nicht um eine der gängig geschriebenen Biografien, die standardmäßig Kindheit, Karriere und Tod mit einigen Bildern illustriert schildern. Hier konnte sich Autor Goldman stattdessen mit Johns Sohn Ethan zusammensetzen, und bislang wenig bis gar nicht bekannte Fotos, Andenken und Dokumente auswerten. Das Ergebnis beeindruckt ungemein. Die Abbildungen zeigen u, a. eine Fülle von Schnappschüssen aus dem langen Schaffen des weltberühmten Schauspielers, zum kleineren Teil in Farbe. Es sind völlig unterschiedliche Motive, viele privater Natur, manche offiziell. Aufgemacht wie der Prospekt eines Textilkaufhauses steckt mittendrin eine Galerie namens „Western Outfit – Mode für den Duke“, die Jacken, Stiefel, Hosen, Hüte, und vieles mehr zeigt, womit der Duke sich in seinen Filmen ausstatten durfte. Es gibt dazu Bilder von den unterschiedlichen Dreharbeiten, Abdrucke von Korrespondenzen mit Regisseuren, einige Kinoplakate u. a. Ebenfalls eingeheftet sind Nachbildungen von Reisepass, Waffenschein, Heiratsurkunde und Führerschein in Originalgrößen. Weiterhin enthalten mehrere der beigehefteten Umschläge beispielsweise die Faksimiles von Briefen aus dem Weißen Haus, und zwar seitens der Ex-Präsidenten Reagan, Ford, Carter und Nixon. Andere Umschläge bieten faksimilierte Briefe von Kollegen etc.  Dazwischen liest oder blättert man sich durch viele Seiten, die Merchandise, Armeeuniformen, Telegramme, und noch so vieles mehr zeigen. Ex-Präsident Jimmy Carter schrieb eine Einleitung zu diesem beeindruckenden Werk, Ethan Wayne ebenfalls. Der rote Faden stammt natürlich vom Autor, der die Lebensgeschichte und Karriere des Duke gekonnt in der Fülle der Motive unterzubringen vermochte.

Ulrich K. Baues