Brandneue CD ‘WESTERN STAR’ von Tim Hus

Country Music from Canada:
Da staunte ich nicht schlecht, als ich vor einigen Tagen schon wieder Post aus Kanada erhielt. Gerade hatte mir Hank Karr, mein Country Freund aus Whitehorse/Yukon, eine E-Mail gesandt, kurz darauf erhielt ich Post von meinem Freund Frithjof, der für einige Wochen sein Haus in Plön auf Zeit getauscht hat und mir von seiner missglückten Zedern-Kanu-Tour nach Meares Island, nahe Vancouver, eine Postkarte mit einem Foto der dort wachsenden Riesen Zedern schickte; mit Frithjof war ich mehrere Jahre lang regelmäßig im Sommer zu zweit im Kanu unterwegs. Und nun TIM HUS, den ich zuletzt vor fünf Jahren auf dem American Festival Nienburg von Country Werner live erlebt hatte; er hat mir seine brandneue CD ‚WESTERN STAR‘, gerade auf den Markt gekommen, zugeschickt!
Seit dem 3. Oktober ist er wieder mit seiner Cross-Country-Roots-Music und seiner Band - nach British Columbia - durch Clubs, Saloons, Truck Stops und Hallen in Alberta unterwegs (u. a. Konzerte in Calgary und Edmonton), als nächstes steht Manitoba mit Konzerten in Winnipeg und anderen Städten auf dem Plan. Und noch ist kein Ende seiner CD Release & ‚Neverending Highways Tour 2013‘ abzusehen. Sogar für Februar und März 2014 sind bereits Konzerttermine fest gebucht (www.timhus.ca).
Sein nun vorliegendes brandneues 6. Album WESTERN STAR (schon das dritte bei Stony Plains Records) verlangt diesem sympathischen Canadiana Cowboy, Singer & Songwriter (alle Lyrics & Music von ihm selbst geschrieben und komponiert) und seiner Band einiges ab. Aber so ist er halt. Er liebt den direkten Kontakt zu seinem Publikum – und der Erfolg der letzen Wochen gibt ihm Recht: die kanadische Fachpresse (‚The New Lion of Country Music‘) lobt TIM und dieses Album bereits über alle Maßen.
Und tatsächlich, dieser Musik ist man(n) sofort verfallen. Seit ich diese Zeilen zu schreiben begonnen habe, lausche ich den Songs der CD. Meine innere Stimme sagt mir: ‘Das ist alles doch gar nicht so neu, das kennst du schon‘...‚ nein, nicht wirklich, aber Song für Song ist so ‚einnehmend‘, scheint bereits beim ersten Hineinhören so vertraut, dass du glaubst, du hättest alles schon einmal gehört, wahrgenommen, geträumt, erlebt! Du hörst einfach zu, nimmst Text und Musik auf, und es geht Dir nicht mehr aus dem Sinn: Country Songs aus dem wirklichen Leben, von TruckDrivern (wie im Titel Song Western Star), Fishermen (Master Caster), Jägern (Pleasant Hunting Day), Trinkern (Halifax Blues), Seeleuten (Forgotten Sailor) bis hin zu Bergleuten (Marietta Miner), Spielern (Short Go Shuffle), einem Country Sänger (mit durchaus autobiographischen Zügen, wie in manch anderem Song übrigens auch) in ‚Church of Country Music‘ oder auch Apfelpflückern, wie im Song Hardcore Apple Picker. Dazwischen eindrucksvolle kanadische Landschaftsbilder in ‚Wild Rose Waltz‘, ‚Inside Passage‘ oder auch ‚Madawaska River‘: alles eben, was man so ‘on the road‘ und von dort aus sieht, hört, erfährt, fühlt, lernt und denkt – erlebt eben; genau das, was wahre Country Music schon immer ausgemacht hat. Storys aus dem und über das Leben, mit klaren, einprägsamen Worten – und musikalisch mitreißend dargeboten. Hut ab, Tim Hus!
Da kann sogar ein älteres Semester wie ich ins Schwärmen geraten. Lange nicht mehr etwas so Gutes, Authentisches zu hören bekommen. Und das wird Bestand haben, da bin ich mir sicher! Diese Art der Cross-Country-Roots-Music wird auch hier in ‚Old Germany‘ schnell Freunde finden. Schade, dass ich nicht einfach mal so ‚übern Teich fliegen‘ und bei einem dieser zahlreichen Release-Konzerte in Kanada dabei sein kann!
Deshalb Dank von hier aus schon mal für dieses Wahnsinns-Album an: BILLY MACINNIS, KENNY VAUGHAN, HANK SINGER, RILEY TUBBS, HARRY STINSON (gleichzeitig Producer), WANDY VICK, GLEN DUNCAN, TIM GRAVES, KAYTON ROBERTS, GARY CARTER, CHRIS SCRUGGS, FATS KAPLAN, TAMMY ROGERS und eben diesen fantastischen TIM HUS!
Wolfgang J.S. Weiher