Blake Shelton und Miranda Lambert machen CMA Awards zur Familienangelegenheit

Bei der diesjährigen Verleihung der Awards der Country Muic Association (CMA) in Nashville, Tennessee, konnten Blake Shelton und Miranda Lambert ihre Siege aus den beiden Vorjahren in den Kategorien Sänger bzw Sängerin des Jahres wiederholen. Somit bleiben die beiden Eheleute ein weiteres Jahr das erfolgreichste Paar der Country Music und stellten zudem noch einen Rekord auf. Blake Shelton konnte zusätzlich noch den begehrten Award in der Sparte Entertainer des Jahres absahnen. Dazu kam noch einmal ein Award, der in die Musikgeschichte eingehen wird. Zum ersten Mal gewann ein Ehepaar den Preis für den Song des Jahres. Obwohl in der Geschichte der CMA Awards bereits drei Mal ein Ehepaar für diesen Award nominiert war, sind nun Miranda Lambert und Blake Shelton die ersten, die ihn für ihren Titel „Over You“ auch gewinnen konnten.
Viele neue Gesichter mit Trophäen in den Händen, sahen die Gäste der Award Show in Nashville. So konnten sowohl Eric Church, Hunter Hayes, Little Big Town und Thompson Square zum ersten Mal in ihren Karrieren einen CMA Award gewinnen.
Little Big Town, die derzeit ja auf einer großen Erfolgswelle schwimmen, gewannen als Gruppe des Jahres und den Preis für die Single des Jahres für ihren großen Hit „Pontoon“ aus diesem Jahr.
Den Pokal für das Album des Jahres durfte Eric Church für seine CD „Chief“ in Empfang nehmen. Und zwei weitere Award Newcomer gab es beim Preis Duo des Jahres mit Thompson Square und beim „Neuen Künstler des Jahres“ mit Hunter Hayes.
Willie Nelson wurde in der dreistündigen Live Show als erster Künstler überhaupt mit dem CMA Lifetime Achievement Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Showgastgeber Brad Paisley überraschte Willie Nelson auf der Bühne mit diesem Preis, der nun in den Willie Nelson Lifetime Achievement Award umbenannt werden wird. Zuvor hatten viele Stars wie Faith Hill, Lady Antebellum, Keith Urban, Blake Shelton und Nelsons langjähriger Mundharmonikaspieler Mickey Raphael dem legendären Künstler ihren musikalischen Tribut gezollt und einige seiner Welthits präsentiert.
Zwei weitere Awards, die bereits im Vorfeld der Show bekannt gegeben wurden, gingen an Kenny Chesney und Tim McGraw für ihr Duett „Feel Like A Rock Star“ in der Sparte „Musikalisches Event des Jahres“ und Toby Keith und Videoregisseur Michael Salomon konnten nach 2005 erneut den Award für das beste „Video des Jahres“ gewinnen für „Red Solo Cup“. Für Toby Keith, der seit Jahren ein sehr zwiespältiges Verhältnis zur CMA pflegt, war es der dritte CMA Award seiner Karriere bei schon 28 Nominierungen. Im Jahr 2005 gewann Keith als Sänger des Jahres und für „As Good As I Once Was“ als Video des Jahres. Sein Regisseur Salomon gewann schon 1995 mit den Tractors einen weiteren Award für das Video zu „Baby Likes To Rock It“.
Ein weitere CMA Award, der gerne mal zu Unrecht hinten angestellt wird, ist die Auszeichnung für den Musiker des Jahres. Dieser Award geht 2012 an den Gitarristen Mac McAnally.
Die CMA Awards 2012 werden nicht auf 3sat ausgestrahlt. Das hat uns der Sender auf mehrfache Nachfrage nun mitgeteilt.
 
Hier die Liste der Gewinner der 46. CMA Awards vom 1. November 2012:
 

Entertainer of the Year


Blake Shelton

 

Female Vocalist of the Year


Miranda Lambert

 

Male Vocalist of the Year


Blake Shelton

 

New Artist of the Year


Hunter Hayes

 

Vocal Group of the Year


Little Big Town

 

Vocal Duo of the Year


Thompson Square

 

Album of the Year


(Award für Künstler und Produzent)


Chief - Eric Church


Produced by Jay Joyce
EMI Records Nashville


Single of the Year


(Award für Künstler und Produzent)


“Pontoon”
Little Big Town


Produced by Jay Joyce
Capitol Records Nashville
 

Song of the Year


(Award an die Songschreiber)

“Over You”
Miranda Lambert and Blake Shelton

 

Musical Event of the Year


 “Feel Like a Rock Star”
Kenny Chesney
(duet with Tim McGraw)


Blue Chair Records/Columbia Nashville
 

Music Video of the Year


 “Red Solo Cup”
Toby Keith

Regie: Michael Salomon

 

Musician of the Year


Mac McAnally – Guitar


Fotos: Donn Jones / CMA / Show Dog Nashville (Toby Keith)