Widerstand gegen Garth Brooks Konzerte in Dublin

Nachdem Superstar Garth Brooks in den vergangenen 2 Wochen insgesamt 5 Konzerte im Croke Park in Dublin, Irland, innerhalb weniger Stunden ausverkaufen konnte, regt sich nun Widerstand unter den Anwohnern am Stadion in Dublin.
Die Konzerte vom 25. – 29. Juli 2014 sollen insgesamt von 400.000 Fans besucht werden. Das stößt nun den unmittelbaren Anwohnern sauer auf, die sich u. a. um ihre Ruhe Sorgen machen. Ein Sprecher der Anwohner sagte, dass es nicht vorrangig nur um evtl. Störung der Ruhe gehe, sondern um eine massive Einschränkung der Lebensweise, wenn das gesamte Gebiet in und um das Stadion für viele Tage nahezu hermetisch abgeriegelt wird. Der Sprecher bemängelt vor allem den respektlosen Umgang der Veranstalter mit den Interessen der Anwohner. Es würden einfach mehr und mehr Konzerte geplant, ohne auf die Anwohner Rücksicht zu nehmen. Dabei spielen vor allen Dingen Lautstärke der Konzerte, der übermäßige Abfall, betrunkene Konzertbesucher sowie anti-soziales Verhalten vieler Fans eine große Rolle.
Offiziell besitzt der Besitzer der Arena, die Gaelic Athletic Association eine Lizenz für drei Konzertevents im Croke Park. Weitere solcher Lizenzen müssen bei der Stadt beantragt werden, was in der Vergangenheit allerdings immer problemlos erfolgte.
Nun wollen die Anwohner zunächst gehört werden. Betroffen sind ca. 25.000 Dubliner, wobei 6000 von ihnen direkt in der Zone leben, die massiv durch Konzertereignisse im Croke Park beeinträchtigt wird.
Garth Brooks bereitet sich schon auf die ersten Konzerte zum Start der großen Comeback Welttournee vor und freut sich auf Dublin. Laut Brooks ist Irland der schönste Platz der ganzen Welt für ihn, wenn es um seine eigenen Konzerte geht.