Verschiedene Interpreten – Wirtschaftswunder Hits (2 CDs)

Was bei den beiden “Schlagerkarussell“-Zusammenstellungen für die sechziger Jahre galt (siehe Western Mail März 2013), trifft natürlich auch für die fünfziger Jahre zu: die deutschsprachige Country & Western-Szene bot jede Menge an hörenswerten Aufnahmen und stellte auch eine Unzahl an Erfolgstiteln. Diese Doppel-CD mit rund fünfzig “Wirtschaftswunder Hits“ gibt Beispiele dafür. Auf CD-1 finden sich zwar nur Fred Bertelmann mit dem unverwüstlichen “Lachenden Vagabunden“ (Original: Jim Lowe mit “Gambler’s Guitar“), und Peter Kraus mit “Siebzehn“, aber dafür enthält CD-2 einige Schätzchen mehr. Die Sieben Raben erinnern an “Smoky“, Ralf Bendix behauptet “Sie hieß Mary-Ann“ (Original: Tennessee Ernie Ford mit “Sixteen Tons“), und auch Bruce Low ist mit dabei, der seine nicht unbedingt überraschende Vorschau “Wenn die Sonne scheint in Texas“ (Original: “Yellow Rose of Texas“) zum Besten gibt. Man sieht, welch relativ großen Einfluss die Country & Western Music damals auf das Schlagergeschehen in Deutschland zu nehmen vermochte.

Ulrich K. Baues