Trace Adkins: Love Will…

Trace Adkins kennt die Höhen und Tiefen des Lebens. 1996 tauchte er zum ersten Mal in den amerikanischen Country Charts auf. Seitdem ist er im Grunde präsent. Es gab Rückschläge, z. B. 2001, als er in einen Traktorunfall verwickelt war und seine Tour canceln musste; später machte er in Nashville eine Alkoholentziehungskur. Doch nichts hielt ihn davon ab, Musik zu machen. Heute ist Trace Adkins ein  etablierter Künstler, der seinen eigenen Stil durchzusetzen weiß. Der ist oft kraftvoll, ohne die Wurzeln der Country Music zu vergessen.
In diesem Sinne beginnt er sein neues Werk mit dem eingängigen, rhythmischen, puren Countrysong „When I Stop Loving You“, der von einem rührenden Heiratsantrag erzählt. Voll Power steckt „Come See Me“, in dem u. a. auch ein Saxophon für einen starken Sound sorgt. „Right Now“ ist eine eingängige Ballade, „The Altar Of Your Love“ rockt im mittleren Tempo.
Klasse ist die Neuaufnahme des Exile-Klassikers „Kiss You All Over“, wobei die Musiker von Exile als Gaststars gleich mit dabei sind. Sentimental ist „If The Sun Comes Up“, eine Nummer zum Mitstompen ist „Say No To A Woman“. In der Liebesballade “Watch The World End” ist die durch ihre MySpace-Seite bekannt gewordene und mittlerweile Grammy-ausgezeichnete Sängerin und Songschreiberin Colbie Caillat aus Kalifornien als Duett-Partnerin mit von der Partie.
Mit der Hymne „Love Will“ beschließt Trace Adkins sein Album.
Mit viel Gespür für die richtige Mischung aus kraftvollen Rhythmen und traditionellen Countryelementen und einer immer wieder herausragenden, großen Stimme legt Trace Adkins einmal mehr ein richtig starkes Album vor.
www.traceadkins.com