Tony Douglas mit 83 Jahren gestorben

Texas Country Music Entertainer und Louisiana Hayride Star Tony Douglas ist im Alter von 83 Jahren an Blutkrebs verstorben.
Douglas wurde am 12. April 1929 in Martins Mill, Texas, geboren. Ab 1956 war er regelmäßiger Gast beim Fort Worth „Cowtown Hoedown“. Seine erste Single „Ole Blue Monday“ erschien im selben Jahr. Über Tillman Frank, den damaligen Manager von Johnny Horton, kam Douglas dann zur „Louisiana Hayride“ nach Shreveport. Dort bekam Douglas einen Dreijahresvertrag.
1958 bekam er das Angebot, als regelmäßiger Künstler in der Grand Ole Opry in Nashville aufzutreten. Das Angebot hätte bedeutet, von Texas nach Tennessee zu siedeln und aus diesem Grund lehnte Douglas ab.
1961 kamen die ersten Hits. Zuerst „Shrimpin`“, dann folgten “My Last Day”, “Layin In The Sunshine”, “Don’t Piddle Around A Puddle” und “Worst Of Luck“.
1962 folgte dann der größte Hit mit „His And Hers“, den der Gitarrist seiner Band Shrimpers, Chuck Jennings, komponiert hatte.
Seine letzte Aufnahme stammt aus dem Jahr 2010 und heißt „Saved The Best For Last“.