The Emperors Of Wyoming: Emperors Of Wyoming

In den späten 70er Jahren lernten sich die vier Musiker in Madison, Wisconsin kennen. Die Brüder Pete Anderson (Bass, 12 String Guitar, Acoustic Guitar) und Frank Anderson (Lead Guitar, Lap Steel, Pedal Steel, Keyboards, Banjo) sowie Phil Davis (Lead Vocals, Acoustic Guitar, Rhythm Guitar, Harmonica) und Butch Vig (Drums, Percussion, Keyboards) spielten in verschiedenen Bands. Es sollte bis 2009 dauern, bis sie ihr gemeinsames Projekt starteten und bis 2011, bis ihr Debütalbum auf dem Markt war. Und das war auch nur aufgrund der heutigen Technik möglich, denn obwohl sie alles andere als dicht zusammen wohnen, so haben sie doch alle Zugang zu eigenen Studios. Und so entstand dieses Album mehr oder weniger über’s Internet.
Die Musik der Emperors Of Wyoming ist ein Mix aus Rock, Americana, beeinflusst von der Country Music, ebenso aber auch von Surf-Rock, Pop-Metal, Pop-Rock… es gibt also schlichtweg keine Richtung. Aber es ist handgemacht. Doch letztlich steht hauptsächlich der rockige Sound im Vordergrund, gespickt mit Einflüssen aus allen möglichen Musikrichtungen. Rockig sind somit die meisten Titel, wie „Avalanche Girl“ oder die Slow-Tempo-Nummer „Never Got Over You“. Aber auch das melodische „I’m Your Man“ steckt letztlich im Rockgewand, so dass das einzige Prädikat, wenn man denn eines möchte, „handgemacht“ heißen kann. Denn handgemacht ist diese Musik vom ersten bis zum letzten Ton.
Wer Americana-Sounds mag, findet hier ganz gewiss das eine oder andere Highlight.
http://proper-records.co.uk/artists/the-emperors-of-wyoming-2/