Sänger und Songschreiber Sammy Johns verstorben

Der Sänger Sammy Johns ist in den USA vor allem für seinen Hit „Chevy Van“ aus dem Jahr 1975 bekannt geworden. Doch Johns hatte auch große Erfolge als Songschreiber für Waylon Jennings und Conway Twitty. Sein Hit „Chevy Van“ erreichte 1975 die Top 5 der Pop Charts in den USA und wurde später vom Rolling Stone Magazin als „Song der 70er“ ausgezeichnet. Die großen Erfolge kamen aber auch noch 10 Jahre später. Zunächst machte Waylon Jennings aus der Sammy-Johns-Komposition „America“ einen Top 10 Hit. Dann folgten zwei Country-Nummer-1-Hits mit „Common Man“ (John Conlee) und „Desperado Love“ (Conway Twitty, 1986).
Sammy Johns wurde 1946 in Charlotte, North Carolina, geboren und hat seinen Heimatstaat auch nie wirklich lange verlassen. Anfang der 60er Jahre gründete er die Rockband The Devilles. Der große Erfolg mit „Chevy Van“ kam ungeplant, denn die damalige Plattenfirma hielt den Song knapp 18 Monate zurück, ehe sie ihn veröffentlichte und unerwartet einen Riesenhit landete.
Sammy Kershaw coverte „Chevy Van“ für seine CD Politics, Religion And Her“ (1996).
In den letzten Jahren trat Johns ab und zu in der Grand Ole Opry als Gast auf und veröffentlichte zuletzt im Jahr 2000 ein Album mit dem Titel „Honky Tonk Moon“. Alkohol und Drogen gehörten zu seinem Leben und seine Partnerschaften hielten nicht lange, was seine vielen gescheiterten Ehen bewiesen. Nun starb Sammy Johns im Alter von nur 66 Jahren am 4. Januar im Gaston Memorial Hospital in Gastonia, North Carolina.
Photo credit: Genral Recordings