Noch mehr Live Acts für CMA Award Show am 1. November

Mit der Eli Young Band, Lady Antebellum, Brantley Gilbert und Blake Shelton wurden weitere hochkarätige Acts für die CMA Award Show am 1. November als Livekünstler präsentiert.
Die Eli Young Band ist zum ersten Mal für CMA Awards nominiert. In der Kategorie Gruppe des Jahres und beim Song des Jahres stehen sie zur Auswahl. Den nominierten Song „Even If It Breaks Your Heart“ haben die Songschreiber Will Hoge und Eric Paslay komponiert.


Brantley Gilbert, dessen aktuelles Album seit mehr als 2 Jahren erfolgreich in den CD Charts gelistet ist, feiert seine erste Nominierung für einen CMA Award in der Sparte „Newcomer des Jahres“. Sowohl die Eli Young Band, wie auch Brantley Gilbert treten auch zum allerersten Mal bei einer CMA Gala live auf.
Alte Hasen in diesem Geschäft sind dagegen bereits Lady Antebellum und Blake Shelton. Lady Antebellum sind nicht nur die amtierende Gruppe des Jahres (für die letzten drei Jahre), sondern in diesem Jahr erneut in dieser Kategorie nominiert. Dazu ist auch ihr derzeitiges Album „Own The Night“ in der Sparte Album des Jahres in der Endauswahl.
Blake Shelton ist in diesem Jahr für insgesamt 4 Awards nominiert: in den Kategorien Entertainer des Jahres und Sänger des Jahres sowie für Song des Jahres und Single des Jahres. In den beiden letztgenannten Sparten für die Titel Over You“, den Blake gemeinsam mit Ehefrau Miranda Lambert geschrieben hat, und „God Gave Me You“ als Single des Jahres.
In der langen Geschichte der Country Music Awards der Country Music Association (CMA) konnten schon einige Ehepaare den Preis für den Song des Jahres gewinnen. So zum Beispiel “Mammas Don’t Let Your Babies Grow Up To Be Cowboys” von Ed and Patsy Bruce (1978) und zwei Songs von Sanger D. “Whitey” Shafer: “Does Fort Worth Ever Cross Your Mind”, komponiert mit seiner dritten Ehefrau Darlene Shafer im Jahr 1985, und “All My Ex’s Live in Texas” mit seiner vierten Frau Lydia Shafer im Jahr 1987.

Die diesjährigen CMA Awards werden am 1. November in einer 3-stündigen Live-Show in Nashville verliehen. 
Fotos: PR, CMA