Jamey Johnson: Living For A Song: A Tribute To Hank Cochran

Am 15. Juli 2010 starb der Songschreiber Hank Cochran im Alter von 74 Jahren. Hank Cochran hat 30 Top-Ten-Hits geschrieben, u. a. „Don’t Touch Me“, „Would These Arms Be In Your Way“, „I Fall To Pieces“ und diverse andere. Sänger und Songschreiber Jamey Johnson besuchte Hank Cochran in seinen letzten Stunden. Gemeinsam mit befreundeten Musikern saß er am Bett des Kranken und sang in großer Runde die Hits des Songschreibers. Dieser bewegte die Lippen dazu und schlief kurz darauf sanft ein.
Mit seinem neuen Album ehrt Jamey Johnson den großartigen Songschreiber Hank Cochran. Für jeden Song holte er sich einen anderen Gast als Duettpartner ins Studio. So hören wir neben Jamey Johnson z. B. George Strait („The Eagle“), Emmylou Harris (Don’t Touch Me“), Bobby Bare („I’d Fight The World“), Lee Ann Womack (“This Ain’t My First Rodeo”), Merle Haggard (“I Fall To Pieces”), Ray Benson und Asleep At The Wheel (“I Don’t Do Windows”), Ronnie Dunn (“A-11”) und diverse andere Größen der Country Music. Im 16. und Abschlusstitel “Living For A Song” hören wir den, dem dieses Tribut-Album gewidmet ist, höchstpersönlich neben Kris Kristofferson, Willie Nelson und Merle Haggard.
Nicht nur als Tribut für Hank Cochran eine wunderbare Sache, sondern zugleich auch musikalisch ein sehr gelungenes Stück Zeitgeschichte!
Iris Paech