High South: Now

Die vier amerikanischen Musiker Jamey Garner (41), Dillon Dixon (44), Marc Copely (41) und Kevin Campos (25). Musiker HIGH SOUTH stammen, ähnlich wie die Eagles seinerzeit, aus verschiedenen Ecken der USA (Dallas, L.A., Nashville und New York).  Initiator der Band war Jamey Garner, der unbedingt eine Band dieser Richtung gründen wollte. Das ist ihm gelungen – und das sogar ganz klasse, denn die Musik des Quartetts klingt großartig!
Erstaunlich ist die Geschichte, wie es zu dem Plattendeal für High South kam. 2010 saß ein österreichischer Musikproduzent, der unter anderem auch als A&R Consultant für Universal Music in London tätig ist, im Büro des Verlages Universal Publishing in Nashville. Er war auf der Suche nach Songs für einen seiner Interpreten. Die Suche war umsonst, es war nichts Passendes dabei, sehr wohl aber für das private Ohr des Producers. Er wunderte sich, weshalb einige der eben gehörten Titel nicht schon längst veröffentlicht worden waren. „Weil es zurzeit keine Band gibt, die diesen Sound spielt“, klagte der Verleger. „Dann muss ich eine solche Band finden“, kam es postwendend zurück. Der Verleger antwortete knapp und deutlich: „Du solltest mit Jamey Garner sprechen“. Jamey Garner? Jamey Garner, der Mann mit der Mundharmonika, geboren in Chester (Illinois).
Der Sound von High South klingt nach Sonne, Freiheit und den Südstaaten der USA – nach Westcoast pur. Alle vier Musiker sind begnadete Songwriter wie auch Leadsänger und beherrschen ihre Instrumente in Perfektion. Der musikalische Stil geht Richtung 
Poco, Dan Fogelberg, John David Souther, Doobie Brothers und natürlich Eagles, aber auch Restless Heart, Lonestar und Little Texas. Von Little Texas beispielsweise coverte High South für dieses Album „I’d Rather Miss You“, von Lonestar “What About Now”. Schön ist  auch das George-Strait-Cover „The Breath You Take“.
Im Stil eines Dan Fogelberg (“Down The Road”) eröffnet High South ihr Werk a cappella, um in das kraftvolle “Now” überzugehen. Sofort ins Ohr geht die Hymne „All You Ever Needed“, zum Träumen ist „The Breath You Take“.
Über allem steht der eingängige Satzgesang des Trios. 15 sehr gelungene Songs im modernen Westcoast-Country-Stil. Gefällt mir ausgesprochen gut!

Iris Paech

www.highsouthmusic.com