DVD: Tausend Meilen Staub – Staffel 1, Teil 1 + 2

Hier startet der so ziemlich längste Viehtreck in der Geschichte des Fernsehens. “Cowboys“ und später “Tausend Meilen Staub“ lauteten die deutschen TV-Titel von “Rawhide“. Die jetzt auf insgesamt sechs DVDs vorgestellte erste Staffel lief in den USA auf CBS von Januar bis Juli 1959. Im Gegensatz zur im selben Jahr angelaufenen Familiensaga “Bonanza“ zeichnete CBS diese Westernserie leider nur in s/w auf. Die Titelmelodie sang Frankie Laine, der sich damit in den USA zwar weder in den Pop- noch in den Country-Charts platzieren konnte, doch in Großbritannien einen Top-Ten-Hit landete. In Deutschland gab es 1965 in der ARD die ersten Folgen der Serie zu sehen, und da stand sie in den USA schon bald wieder vor dem Aus. Bei den “Tausend Meilen“  handelt es sich um die Entfernung von San Antonio nach Sedalia in Missouri. Eine Rinderherde soll 1865, also unmittelbar nach dem Ende des Bürgerkrieges, aus Texas zur damals nächstgelegenen Eisenbahnstation getrieben werden. Gil Favor (Fleming) als Leiter des Trecks wird unterstützt von Rowdy Yates (Eastwood), Pete Nolan (Wooley), Jim Quince (Raines), und vielen anderen. Sie erleben unterwegs die unglaublichsten Abenteuer, nicht nur mit Naturgewalten wie Sturm oder Hitze, sondern auch mit Banditen, Sheriffs, Indianern, und der Armee. Zusätzlich gibt es auch immer wieder interessante Verwicklungen mit dem weiblichen Geschlecht. Wie seinerzeit üblich, bereichern viele Gaststars den Serienalltag, u. a. Troy Donahue, Russ Conway, Noah Beery jr., Jack Lord, Leslie Nielsen oder Linda Cristal. Die frühen ARD-Ausstrahlungen fanden hinsichtlich Synchronisation oder Episodentitel keine Berücksichtigung, sondern man bevorzugte die späteren Ausstrahlungen der Privatsender. Die erste Staffel verfügt über insgesamt 23 Episoden, die hier allesamt zu finden sind; mehrere Referenzwerke über TV-Western führen aus unerklärlichen Gründen nur 22 Folgen auf, in einem Fall durch Überspringen von Nr. 17 (“Ein Galgen für zwei“), oder bei einer anderen Quelle unter Weglassung von Nr. 23 (“Daveys Lügenfeuerwerk“).

Die Ausstattung der beiden DVD-Boxen enthält die gewohnten zwei Sprachversionen (deutsch und englisch), beide in Dolby Digital 2.0. Als Bildformat sieht man das damals fernsehtypische 4:3. Zwar verzichtete man auf ein Booklet, aber dafür gibt es auf DVD-3 in der zweiten Box den “Rawhide“-Trailer, eine Bildergalerie, und den deutschen Vorspann. 

Ein weiteres Extra liefert “Country-Mag“: die komplette Staffel 1 von “Tausend Meilen Staub“ gibt es nämlich hier zu gewinnen. Zusammen mit explosive media verlost euer “Country-Mag“ jetzt ein DVD-Paar von “Rawhide“, also Teil 1 zusammen mit Teil 2, und somit fast zwanzig Stunden lang “Staub“ fürs Heimkino. Eine Teilnahme gestaltet sich wieder ganz einfach. Jeder, der eine eMail mit genauer Absenderangabe und Stichwort “Rawhide“ an 

webmaster@country-mag.de

schickt, nimmt an dieser Verlosung teil. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 10. Mai 2013. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Den Teilnehmer/inne/n wünschen wir von dieser Stelle aus natürlich wie immer viel Glück!  

Ulrich K. Baues