DVD: Ich zähle täglich meine Sorgen

Einen Country-Hit, dessen deutscher Version sogar die Ehre zuteil wird, als Filmtitel zu glänzen, gab es in der Kinogeschichte bislang nicht. „Ich zähle täglich meine Sorgen“ lautete die deutsche Fassung des Welterfolges von Guy Mitchell, „Heartaches by the Number“, aufgenommen 1959 von Peter Alexander, und als Single (Polydor NH 24174) im Jahr darauf monatelang in den deutschen Charts vertreten, mit der höchsten Notierung Platz 2. Im Mai 1960 startete der Film gleichen Titels, mit u. a. Peter Alexander in der Hauptrolle, um am Erfolg der Schallplatte teilhaben zu können. Die Handlung orientiert sich hinsichtlich Humors am damaligen Zeitgeschmack, und wirkt vergleichsweise unkompliziert, denn es geht um eine geschäftlich motivierte Eheplanung. Rosemary (Schöner), die Tochter eines US-Firmeninhabers für Kleidung, soll den erfolgreichen, aber ihr unbekannten Modemacher Peter (Alexander) heiraten. Sie weigert sich, und versucht als blinde Passagierin auf einem Passagierdampfer nach Europa zu gelangen. Der besagte Modemacher ist zufällig auch an Bord, durch widrige Umstände allerdings in die Rolle eines Stewarts geschlüpft. Die beiden vermeintlich armen Schlucker freunden sich auf der Überfahrt an, womit für Rosemarys Vater die Welt wieder in Ordnung gerückt wird, nachdem sich die angehäuften Missverständnisse aufklären ließen. Neben dem Titelsong gibt es im Film u. a. noch die Aufforderung „Nimm mich mit nach Cheriko“ zu hören.
Als Bild sieht man ein 4:3-Format, und der einzig auf Deutsch angebotene Ton erklingt in Dolby Digital 2.0, ohne Untertitel. Als ausschließliches Extra liegt der DVD ein Nachdruck der entsprechenden Ausgabe der Illustrierten Film-Bühne bei, mit mehreren s/w-Fotos, der Handlung, und den Songtexten.

Ulrich K. Baues