Der Gehetzte der Sierra Madre

Corbett (Cleef) kann es nicht lassen. Der ehemalige Kopfgeldjäger soll auf Bitten des US-amerikanischen Unternehmers Brockstone (Barnes) die Spur eines Kriminellen aufnehmen und ihn zur Strecke bringen. Es geht um den Eisenbahnbau, mit allen Höhen und Tiefen. Dann wird ein kleines Kind Opfer eines Sittlichkeitsverbrechers. Corbett startet seine Jagd auf Cuchillo (Milian), der aber unschuldig ist. Wahrer Täter ist Shep, der Schwiegersohn von Brockstone. Ein anfangs undurchsichtiges Spiel beginnt, indem Brockstone ein Kopfgeld auf Cuchillo aussetzt, um vom wahren Täter abzulenken. Aber letzten Endes stellt sich die Wahrheit heraus, und der echte Täter wird getötet. Brockstone versucht noch im letzten Moment den unschuldigen Cuchillo und auch Corbett zu töten, wird jedoch selbst erschossen. Cuchillos und Corbetts Wege trennen sich nun.
Das Media Book bietet alle Zutaten, die für eine ansprechende Präsentation sorgen. Eine gute Story, einen Top-Regisseur, und mit Ennio Morricone einen Spitzenkomponisten. Hinzu kommen natürlich noch die hervorragenden Darsteller, allen voran Cleef und Millian. Solch ein gelungenes Werk verdient auch eine ebenmäßige Begleitung. Es gibt den Streifen als Bluray und als DVD, dazu die Extras auf der zweiten DVD. Die Scheiben bieten Deutsch, Englisch und Italienisch in Dolby Digital 2.0 Mono an. Beim deutschen Ton lässt sich noch zusätzlich zwischen der Kinoversion und der aktuellen Version wählen. Die Kinoversion enthält daher einige Teile, wo deutsche Untertitel die originalen Dialoge erläutern. Deutsch und Englisch sind auch die Untertitelsprachen. Das Bild zeigt Kinoformat, und dies am besten auf 16:9-Fernsehern. Die Extras bestehen aus mehreren Original-Kinotrailern, aus Erinnerungen an die Ära der Spaghetti-Western und einigem mehr. Eingeheftet in das Buchcover steckt auch noch ein Booklet mit einer ausführlichen Würdigung Cleefs und seiner Karriere.

Ulrich K. Baues