CD-Box: Genuine – The Alan Jackson Story

Hier geschieht etwas Ungewöhnliches – bereits Ende vorigen Jahres stellten wir an dieser Stelle exakt diese Box vor (s. Country-Mag vom 26. November 2015). Nur: damals gab es sie ausschließlich in den US-Filialen der Supermarktkette Walmart zu kaufen, ausdrücklich beworben als „Walmart Exclusive“, und daher auch nicht in anderen Geschäften erhältlich. Dies ändert sich hiermit, denn sowohl in den USA als auch in Europa gibt es diese fantastische 3er CD-Box nun ganz offiziell zu erwerben, sogar mit derselben Katalognummer und Jahreszahl wie zuvor. Dies bedeutet, auch hierzulande können die Fans nun alle 59 Songs genießen, und somit auch die bislang als „unreleased“ deklarierten Aufnahmen. Dies bedeutet auch, es gibt hier auf einen Schlag über fünfzig Titel, die sich in den Country-Charts plazierten; fast alle landeten unter den Top Ten, und ein großer Teil davon erreichte sogar die Spitzenposition. Die bislang unveröffentlicht gebliebenen Songs findet man auch hier jeweils am Ende der Silberlinge. CD-1 schließt mit „Born to Late“ und „If Tears Could Talk“, beide von Alan in Zusammenarbeit mit Randy Travis geschrieben, sowie einer Live-Version des Eagles-Hits „Seven Bridges Road“. Die CD-2 bietet „Wings“ und „Seguro Que Hell Yes“, und dazu mit dem „Star-Spangled Banner“ noch die US-Nationalhymne. Auf CD-3 gibt es mit „Love Is Hard“ und „Ain’t Just a Southern Thing“ die verbliebenen zwei Titel mit dem Vermerk „previously unreleased“. Ebenfalls enthalten – wie bei der Walmart-Ausgabe – sind das farbig illustrierte, 60seitige Booklet, und das als ausklappbares Poster beworbene Faltblatt über die bis August 2015 in Nashvilles Country Music Hall of Fame & Museum gelaufene Ausstellung „Alan Jackson – 25 Years Keepin‘ It Country“.

Ulrich K. Baues