CD: Paul McCartney – Flowers in the Dirt

Den Titel werden manche Leserinnen und Leser noch kennen – hier handelt es sich um eine aufgepeppte Wiederveröffentlichung von Paul McCartneys gleichnamiger LP/CD aus dem Jahre 1989. CD I nennt sich denn auch Remastered Album, und die CD II wird mit Original Demos betitelt. McCartney befand sich damals künstlerisch sicherlich nicht in einem Tief, doch die großen Hitparadenerfolge lagen hinter ihm. Bei den „Flowers in the Dirt“ bot er daher alle möglichen Stile an, ein bisschen Rock, eine bisschen Funk, eine echte Ballade, doch ein richtiger Hit wollte sich trotz mehrerer Singles nicht einstellen. Bei Titeln wie „My Brave Face“ und „This One“ oder dem rockigen „Figure of Eight“ wundert man sich wirklich über die allenfalls mäßigen Plazierungen in den US-Charts, und auch in den britischen Hitparaden gelangte Paul gerade mal unter die Top Twenty. Da wundert es nicht, wenn das einzige Country-lastige Stück „Put It There“ in den USA überhaupt keine Plazierung vorweisen konnte, und in Großbritannien als höchste Notierung einen Platz 32 erreichte. Auf der CD II gibt es andere Klänge, der Sound hört sich weniger produziert an, sondern kommt merklich entspannter ‘rüber. Die Zusammenarbeit mit Elvis Costello klingt somit deutlich Country-lastiger, man würde Songs wie „Tommy’s Coming Home“ oder „My Brave Face“ bei einer Sendung mit Country Music problemlos spielen können. Es gibt es neun Titel, von denen vier damals auch auf die CD I gelangten. Das Booklet enthält sämtliche Songtexte, und zeigt einige s/w-Fotos von den damaligen Aufnahmensessions.

Ulrich K. Baues