CD: Elvis Presley – Recorded Live on Stage in Memphis

In Sony Musics Serie Legacy Editions steht aus aktuellem Anlass die Wiederveröffentlichung von “Elvis Recorded Live on Stage in Memphis“ an: vor genau vierzig Jahren erschien nämlich die gleichnamige Vinyl-LP (RCA CPL1-0606) in den USA. Elvis stand damit zwei Wochen lang auf Platz 1 der Country-Charts des Fachmagazins Cashbox, sowie zwei Wochen lang auf Platz 2 im damaligen Konkurrenzblatt Billboard. Es gab hiervon sogar eine der heute kaum noch bekannten Ausgaben als Quadradisc (RCA APD1-0606), womit das technisch Bestmögliche auf dem Markt zu finden war. Die LP bot bei etwas mehr als vierzig Minuten Spielzeit lediglich 15 Titel des ausverkauften Konzerts vom 20. März 1974, wogegen eine 2004 bei FTD-Records erschienene CD alle 25 Titel bei fast siebzig Minuten Spielzeit aufwies. Ins Repertoire packte Elvis seine Hits wie ”Suspicious Minds”, seine Rock’n’Roll-Medleys, und Country-Songs wie “Let Me Be There“ oder “Funny How Times Slip Away“. Die CD-1 der vorliegenden Ausgabe orientiert sich gänzlich am Inhalt der FTD-Scheibe. Die CD-2 enthält demgegenüber ein als Probe-Show deklariertes Konzert aus dem Richmond Coliseum in Virginia vom 18. März 1974, hier zwar erstmalig zu hören, aber mit fast identischem Songmaterial wie die CD-1. Nur die letzten fünf Titel der CD-2 bieten etwas völlig anderes, nämlich teils ebenfalls bislang unveröffentlichte Mitschnitte einer Session in den RCA-Studios in Hollywood. Bei dem hier aufgezeichneten Auftritt im Mid-South Coliseum von Memphis handelte es sich übrigens nicht um das “erste Konzert von Elvis in seiner Heimatstadt Memphis seit dreizehn Jahren“. Dies fand bereits kurz davor statt, an derselben Stelle, bei seinen jeweils zwei Auftritten vom 16. und 17. März 1974.

Ulrich K. Baues