CD: Bobby Vinton – Roses Are Red + The Big Ones

Zu Beginn der sechziger Jahre starteten zahlreiche Teen-Idole ihre Karrieren, und unter den wirklich erfolgreichen findet sich der Name Bobby Vinton. Seine Ausbeute in den Pop-Charts kann sich sehen lassen – in Fachmagazinen wie Music Vendor/Record World stand er mit insgesamt sechs Singles auf dem Spitzenplatz, in Billboard langte es für drei Nummer-1-Hits, und in Cash Box zu immerhin zwei. In den Country-Charts fand man ihn zwar schon 1962 mal ganz kurz mit seinem ersten Hit „Roses Are Red“, doch erst in den siebziger, und dann vor allem in den achtziger Jahren, gelangen ihm einige kleinere Erfolge in Nashville. Ebenfalls in den siebziger Jahren stand er mit John Wayne in den Western „Dreckiges Gold“ sowie „Big Jake“ vor der Kamera. 1993 eröffnete Bobby sein Blue Velvet Theatre in Branson, Missouri. Aus dem Jahr 1962 stammen die beiden LPs, welche man hier auf einer einzigen CD vereint finden kann. „Roses Are Red“ (Epic BN 26020 stereo) verkaufte sich dank Bobbys gleichnamigem Hit und der hier bereits zu hörenden Aufnahme “Mr. Lonely“ hervorragend, und enthält neben „I Fall to Pieces“ oder „Please Help Me. I’m Falling“ noch weitere Country-Standards. Bei „The Big Ones“ (Epic BN 26035 stereo) fällt die Bilanz ähnlich aus; neben seinen Singles „I Love You the Way You Are“ und „Rain Rain Go Away“ gibt es Titel wie “He’ll Have to Go”. Als Bonus Tracks offeriert die CD weitere vier Aufnahmen von Bobby, darunter mit dem 1963er “Blue Velvet” einen seiner größten Hits. Das umfangreiche Booklet enthält neben einer kurzen Schilderung der Karriere die Liner Notes der damaligen LPs, dazu viele, leider nur kleine Fotos von Bobby, solo oder mit Kollegen, und zahlreiche Abbildungen seiner Schallplatten-Cover.

Ulrich K. Baues