Buch: A Real American Character – The Life of Walter Brennan

Mittels dieser Biografie erhält einer der erfolgreichsten Darsteller Hollywoods seine längst überfällige Würdigung. Bislang gab es tatsächlich noch keine detaillierte Buchveröffentlichung von ihm bzw. über ihn. Walter Brennan stand zwar nur selten ganz weit im Vordergrund in Hollywood, zeichnete sich jedoch doch seine beständige Präsenz in einer Unzahl von Streifen aus. Seine Karriere als Darsteller begann Mitte der sogenannten „Roaring Twenties“, und endete erst 1974 mit seinem Tod im Alter von 80 Jahren. Seine Filmografie umfasst zahlreiche Western, darunter solch bekannte Streifen wie „In die Falle gelockt“ (1940, mit Gary Cooper), „Faustrecht der Prärie“ (1945, mit Henry Fonda), oder „Über den Todespaß“ (1954, mit James Stewart). Unvergessen sind auch seine Rollen als Großvater in der ersten Verfilmung von „Tammy“ (1957, mit Debbie Reynolds), und natürlich als „Stumpy“ 1959 an der Seite von John Wayne und Dean Martin in „Rio Bravo“. Auch das US-Fernsehen verlangte nach ihm – neben Gastauftritten in verschiedenen TV-Serien stand er sechs Staffeln lang als Großvater der „Real McCoys“ vor der Kamera; diese Serie lief hierzulande leider nicht. Dafür galt es im ZDF 1973 „Die Spur des Jim Sonnett“ zu finden, Ende der sechziger Jahre in den USA über zwei Staffeln gelaufen. Aber auch damit erschöpften sich Walter Brennans Aktivitäten nicht, denn zu Beginn der sechziger Jahre stand er zusätzlich noch im Studio, und nahm Schallplatten auf. In der Country Music notierten 1962 seine „Old Rivers“ (Liberty 55436) unter den Top Ten der Fachmagazine Billboard und Cash Box, und der Music Vendor setzte die Single sogar auf den 1. Platz in seiner Country & Western Hitparade. Dies alles erfährt man bei Lektüre dieser sorgfältig erarbeiteten Biografie. Hinzu kommen noch ungemein viele Angaben aus Brennans Mitwirkungen an den frühen Filmen, Hinweise auf seine politischen Aktivitäten, und natürlich etwas über seine familiären Verhältnisse. Das Buch enthält einen s/w-Hochglanzteil mit vielen privaten Aufnahmen und Schnappschüssen von Dreharbeiten. Im Anhang gibt es eine Auflistung von Brennans Film- und TV-Arbeiten, welche die schier unglaubliche Zahl von 244 Einträgen aufweist.  

Ulrich K. Baues