Bonnie Tyler: Rocks and Honey

Ihre faszinierende Reibeisenstimme vergisst man so schnell nicht. Bonnie Tyler stand mit “It’s a Heartache“ 1980 sogar in den US-Country Singles Charts und erreichte dort die hervorragende Position 10 (!). Danach bot sie aber kaum noch Country, dafür vermehrt Rock, denn dies stellte sich für die Waliserin als die kommerziell erfolgreichere Richtung heraus. Bonnie startet jetzt am 18. Mai in Malmö mit “Believe in Me“ für das Vereinigte Königreich beim Eurovision Song Contest 2013. Daher hat Europa bei dieser CD die Nase vorn, denn ihre aktuelle Scheibe “Rocks & Honey“ ist zur Unterstützung von “Believe in Me“ hierzulande bereits erhältlich. In Großbritannien und den USA liegt sie erst Anfang Mai in den Läden aus. Produziert wurde das Album teilweise in Nashville. Und obwohl die Titelauswahl mehrheitlich wieder eher unter Soft-Rock denn als Country Music einzuordnen ist, bleibt für echte Country-Fans noch etwas Spielraum. Hervorstechend ist natürlich das ruhige Duett mit Vince Gill, “What You Need From Me“. Den Song “Flat on the Floor“ wird man wohl als Opener zu Carrie Underwoods CD “Carnival Ride“ schon kennen. Bonnies Forderung “Lord Help Me“ stammt aus der Feder von Ashley Monroe, Katrina Elam und Carrie Underwood, und zählt ebenfalls noch zum Genre der Country Music. Von den insgesamt dreizehn Titeln (die Nr. 14 steht für den sogenannten Radio Edit von “Believe in Me“) dürfte man dank rockiger Klänge und Bonnies unverwechselbarer Stimme spätestens nach dem Auftritt in Malmö noch einige im Radio serviert bekommen.

Ulrich K. Baues