Bluray: Vom Winde verweht (75. Jubiläum – Sammleredition)



Über diesen legendären Südstaatenfilm braucht man sicherlich keine Worte mehr verlieren. Spannende Geschichte, hervorragende Schauspieler, und bis in kleine Rollen hochkarätig besetzt; beispielsweise stehen auch John Waynes langjährige Mitstreiter Ward Bond und Yakima Canutt auf der Darstellerliste. Also wurde zum Film bereits alles gesagt, geschrieben, und herausgefunden – oder? Anscheinend gibt es doch noch einige Dinge, die bislang im Verborgenen ruhten, und die seit einiger Zeit in Special, Ultimate, oder Diamond Collections an den Käufer gebracht werden. Auch die hier vorliegende Sammleredition zum 75. Jubiläum macht keine Ausnahme, will heißen, auch hier verteilen sich auf insgesamt drei Blurays sowohl der Hauptfilm, als auch das üppige Bonusmaterial. Beim Spielfilm staunt der Betrachter erneut über die exzellente Farbqualität, und man muss sie umso höher werten, wenn man an das Entstehungsjahr des Streifens (1939) denkt. Die erhofften interessanten Beiträge stecken auf den beiden Zusatzscheiben. Einmal gibt es einen langen Bericht über das Hollywood-Jahr 1939, mit sämtlichen Studios, den interessanten Filmen, und mit vielen Kommentaren. Es werden weiters mehrere unterschiedliche Trailer angeboten (Original und zu Wiederveröffentlichungen), sowie die News oft he Day der Premiere in Atlanta gezeigt. Passend zum Thema gibt es den TV-Film „Der Scarlett O’Hara Krieg“ (1980) mit u. a. Tony Curtis, sowie noch einige weitere Extras. Auf der dritten Scheibe steckt eine rund zweieinhalbstündige Dokumentation zum Thema „Alter Süden / Neuer Süden“, worin unterschiedliche Standpunkte zur Entwicklung dieses Gebietes vorgetragen, und alte Schauplätze gezeigt werden. Abschließend folgt noch ein s/w-Filmbericht über den Besuch der Hauptdarsteller in Atlanta anlässlich der Premiere im Dezember 1939. Und wer immer noch nicht genug hat, kann sich mittels beiliegendem gebundenen Büchlein an den modischen Schnitten der Hauptdarstellerinnen orientieren.
Mit sieben Sprachversionen in unterschiedlichen Formaten weist der Film eine sehr gute Ausstattung auf. Bei den Möglichkeiten zur Untertitelung lassen sich sogar zehn verschiedene Sprachen anwählen. Als Bild sieht man ein reichliches 4:3-Format.

Ulrich K. Baues