Bluray: Nevada Pass

Dieser spannende Western spielt im Winter des Jahres 1873. Im Fort Humboldt bricht eine Epidemie aus, und daher wird seitens der US-Armee ein Zug mit Medikamenten dorthin geschickt. Außer den Soldaten gibt es noch weitere Passagiere, wie Fairchild (Crenna), den Gouverneur von Nevada, samt Freundin Marica (Ireland), der Tochter des Fort-Kommandanten. Bei einem Zwischenstopp steigen US-Marshal Pearce (Johnson) und dessen Gefangener Deakin (Bronson) zu. Die Weiterfahrt wird durch mysteriöse Todesfälle unter den Passagieren und dem Zugpersonal unterbrochen. Auch wird der Waggon mit den Soldaten abgekoppelt, und stürzt in eine Schlucht. Zu allem Überfluss gibt es auch keine telegrafische Verbindung mehr zur Außenwelt. Deakin – der über medizinische Kenntnisse verfügt – ermittelt weiter, und stellt fest, dass statt Medikamenten Waffen und Munition im Zug lagern. Jetzt wird das Ganze brisant, denn es gibt in Wirklichkeit keine Epidemie im Fort. Der Gangster Calhoun (Tessier) hält die Fort-Besatzung gefangen, und wartet auf die Waffenlieferung, die man den Indianern für die Erlaubnis zur Suche nach Gold versprochen hatte. Da Deakin in Wirklichkeit ein Agent des Secret Service ist, kann er nur Vertrauen gegenüber Marica und Major Claremont (Lauter) aufbringen. Dies bedeutet, dass alle anderen Mitreisenden, einschließlich des Gouverneurs, in dieses Verbrechen verwickelt sind. Am Breakheart Pass greifen die Indianer den Zug an, und beschaffen sich die versprochenen Waffen. Deakin und Claremont zerstören nun mit Dynamit die Gleise, um eine Weiterfahrt des Zugs zu verhindern. Claremont reitet zum Fort und befreit die gefangenen Soldaten. Der Showdown beginnt, als sich die Indianer und Calhouns Leute den angreifenden Soldaten gegenübersehen. Fairchild erschießt Calhoun, als dieser sich an Marica vergreifen will, doch Claremont legt daraufhin den Gouverneur mit seinem Säbel um. Deakin schnappt sich den korrupten Pearce, und tötet ihn im Duell ebenfalls. Trotz guter Kritiken schaffte der Western es leider nicht, die erhofften Zahlen an Kinogängern zu erreichen.
Das saubere Bluray-Bild erscheint im Format 1,85:1, und füllt den gesamten 16:9-Monitor aus. Beim Ton erklingen Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 2.0, doch untertiteln lässt sich ausschließlich in Deutsch. Der originale Kinotrailer sowie eine Bildergalerie mit zahlreichen Bildern vom Film, teils s/w, gibt es als Bonusmaterial.
Ulrich K. Baues