Bluray: Mann ohne Gesetz

Dies ist die Verfilmung der Geschichte von Jesse James, einer der bekanntesten Personen des Wilden Westens. Der deutsche Filmtitel „Mann ohne Gesetz“ weist ihm zwar scheinbar den Status eines Schuldigen zu, doch im Film selbst erfährt man auch die Hintergründe für diese Entwicklung. Im Missouri des Jahres 1868 versucht eine Eisenbahngesellschaft, durch falsche Behauptungen und Drohungen ländlichen Grundbesitz zu erwerben. Wer sich diesem Ansinnen widersetzt, wird mit Gewalt vertrieben. Barshee (Donlevy) ist einer der Vertreter der Gesellschaft, und sein rohes Vorgehen verursacht den Tod der Mutter von Frank James (Fonda) und Jesse James (Power). Jesse tötet Barshee aus Rache, und auf Anraten des Herausgebers der Zeitung von Liberty, Missouri, Rufus Cobb (Hull) und seiner Nichte Zee (Kelly), flüchten beide Brüder. Die beiden bilden nun mit weiteren Gesetzlosen eine Bande, und rauben Züge aus. Nun werden sie staatlicherseits gesucht, und die Belohnung auf ihre Ergreifung steigt. Inzwischen heirateten Zee und Jesse, doch Zee will in Frieden leben. Über den vertrauenswürdigen Marshall Wright (Scott), einem Bekannten ihres Onkels, wird auf Zees Drängen ein Handel geschlossen – geringe Strafe für Jesse seitens des Richters, wenn er sich selbst stellt. Jesse geht darauf ein, doch Eisenbahnboss McCoy (Meek) gelingt es, den vorgesehenen Juristen auszuwechseln. Als der neue Richter verlauten lässt, dass er über Jesse die Todesstrafe verhängen wird, bricht der solcherart Bedrohte aus dem Gefängnis aus, und kehrt zur Bande seines Bruders zurück. Dort führt er sein Leben als Bandit weiter, in Unkenntnis des Verräters namens Bob Ford (Carradine) in den eigenen Reihen. Ford informiert die Bürger einer Stadt von einem geplanten Banküberfall, der auch prompt mit hohen Verlusten für die James-Gang endet. Später besucht Ford Jesse daheim unter einem Vorwand, und erschießt den Ahnungslosen von hinten. Dieser bereits in Farbe gedrehte Spielfilm plazierte sich an 4. Stelle der 1939 erfolgreichsten Kinostreifen der USA, nach „Vom Winde verweht“, „Der Zauberer von Oz“ und „Der Glöckner von Notre Dame“. Unter dem Titel „Rache für Jesse James“ („The Return of Frank James“) erschien 1940 eine erfolgreiche Fortsetzung, mit einer in großen Teilen identischen Darstellerriege.
Die Bluray bietet mit Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 2.0 die üblichen Sprachversionen, mit denen man auch untertiteln kann. Zusätzlich lässt sich eine englische Version in DTS-HD MA 5.1 aufrufen. Das Bild kommt im Format 1,33:1, und zeigt auf den gängigen 16:9-Heimkinomonitoren links und rechts schwarze Streifen. Das Bonusmaterial umfasst den Original-Kinotrailer, eine qualitativ mäßige, ca. fünfzehn Minuten lange Super-8-Fassung des Filmbeginns, sowie eine umfangreiche Bildergalerie, mit Filmplakaten und Szenenfotos, viele davon in s/w.
Fehlt hier nicht noch etwas? Klar doch, und es gibt sie natürlich – nämlich die Möglichkeit, diesen spannenden Westernfilm zu gewinnen! Euer “Country-Mag“ verlost auch hierbei wieder gemeinsam mit Koch Films aus Planegg zwei Bluray-Exemplare dieses Klassikers. Die Teilnahme an der Verlosung gestaltet sich denkbar einfach – man schickt eine eMail mit genauer Absenderangabe an

webmaster@country-mag.de

und schon erhält man die Chance auf den Gewinn einer der beiden Blurays. In die Betreffzeile tippt man lediglich: „Jesse James“. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 1. März 2019.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen den Teilnehmer/inne/n natürlich viel Glück!

Ulrich K. Baues