Bluray: Magic Christian

Dem Kinotrailer zufolge treffen hier in einem Londoner Park Sir Guy Grand (Sellers), der reichste Mann der Welt, und Youngman (Starr), der ärmste Junge der Welt, zusammen. Die beiden freunden sich an, und Guy adoptiert Youngman. Er zeigt ihm, wie abhängig von, und wie gierig nach, Geld die Menschen sein können. Eingerahmt von einigen etwas überdrehten Szenen, beobachtet Youngman, wie Grand einen Shakespeare-Darsteller zum Strippen veranlasst, oder einen Parkplatzwächter zur Rücknahme und zum Essen des Knöllchens samt Plastikbeutel überredet. Weitere Beispiele bekommt Youngman während einer Auktion bei Sothebys und einem Besuch in einem Nobelrestaurant geboten. Sogar das traditionelle Bootsrennen zwischen Oxford und Cambridge wird Opfer der teils lustigen, teils makabren Einfälle von Grand. Gegen Ende des Streifens treffen Grand und Youngman sich mit zahlreichen weiteren Reichen und Prominenten an Bord des Luxusschiffes „Magic Christian“. Kurz zu sehen sind u. a. John Lennon & Yoko Ono, sowie die Eheleute Onassis, doch allesamt nur durch Doppelgänger vertreten. Nach einigen ausgeflippten Showeinlagen mit Christopher Lee und Yul Brynner entdecken die Passagiere in der Videoüberwachung den betrunkenen Kapitän, der gerade von einem Gorilla weggeschleppt wird. In der aufkommenden Panik verweist Youngman die Gäste statt zum Notausgang in den Maschinenraum, wo eine sehr leicht bekleidete Peitschenlady (Welch) das Kommando über mehrere Dutzend fast nackter Galeerensklavinnen führt. Als die Passagiere dann endlich doch einen Weg nach draußen finden, stellen sie fest, dass die „Magic Christian“ in einer Lagerhalle liegt, und nicht ablegte. In der letzten Episode lässt Grand einen riesigen Bottich mit Urin und ähnlich unappetitlichen Zutaten befüllen, wirft Bündel an Geld hinein, und animiert Passanten erfolgreich, danach zu tauchen. Die Schlussszene zeigt Grand und Youngman, die im eingangs schon gezeigten Londoner Park in Schlafsäcken ein Nickerchen machen wollen, und den Parkwächter mittels einiger Scheine davon überzeugen, sie in Ruhe zu lassen.
Weder bei den Filmkritikern noch bei den Kinogängern stieß der Film anfänglich auf Begeisterung. Offensichtlich zündete der britische schwarze Humor nicht, trotz Mitwirkung einiger Monty-Python-Darsteller. Auch die Soundtrack-LP „The Magic Christian (Original Sound Track)“ (Commonwealth United Records CU 6004) schaffte es in den USA nicht mal unter die hundert meistverkauften Titel. Deutlich besser schlugen sich aber die im Filmverlauf zu hörenden Interpreten. Die vertraglich ans Beatles-Label Apple Records gebundene walisische Band Badfinger landete mit der von Paul McCartney formulierten Aufforderung „Come and Get It“ (Apple 1815) sowohl in den USA, als auch in Großbritannien 1970 einen Riesenhit. Der Titel – im übrigens ein Zitat aus dem Film – vermochte sich sogar in Deutschland einige Wochen lang zu plazieren. Bei „Rock of All Ages“, der Single-Rückseite, handelt es sich um eine Badfinger-Eigenkreation, die im Streifen ebenfalls zu hören ist. Beide Songs, sowie deren dritten Filmbeitrag „Carry on Until Tomorrow“, packte man seitens Apple Records auch auf die Badfinger-LP „Magic Christian Music“ (Apple ST 3364), die sich weltweit deutlich besser als der originale Soundtrack verkaufte. Und kurz vor Filmende geben – passend zum stinkenden Bottich mit Urin – Thunderclap Newman ihr „Something in the Air“ (Track 45-2656) zum Besten. Mit dieser Single landeten die drei Musiker bereits 1969, also noch vor Filmstart, einen Riesenhit in Großbritannien und Europa, sowie einen kleineren Erfolg in den USA. Gitarrist bei Thunderclap Newman war seinerzeit übrigens Jimmy McCullough, später bei Paul McCartney & Wings.
Die Bluray zeigt ein Bild Format 1,85:1, welches auf 16:9-Fernsehern keine schwarzen Balken verursacht. Als Sprachen lassen sich Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 2.0 aufrufen, und beide stehen auch zur Untertitelung bereit. An Extras warten Trailer und die obligatorische Bildergalerie auf ihre Einsätze.
Nicht genug Extras? Dann folgt hier das Tüpfelchen auf dem „i“. Die Firma Koch Films aus Planegg verlost zusammen mit „Country-Mag“ jetzt zwei Bluray-Ausgaben der amüsanten Verfilmung von „Magic Christian“ mit Ringo Starr. Teilnehmen kann man, indem lediglich eine eMail mit genauer Absenderangabe an
geschickt wird. Damit erhält man die Chance, eine der beiden Blurays zu gewinnen. In die Betreffzeile gehört natürlich: „Magic Christian“. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 3. Dezember 2021.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Den Teilnehmer/inne/n wünschen wir wie immer viel Glück!                             
Ulrich K. Baues