Bluray: Kanonen für Cordoba

Córdoba ist zwar eine touristisch durchaus interessante Stadt in der südspanischen Region Andalusien und auch Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, doch um diese geht es hier nicht. Der diesmalige Namensträger ist Hector Cordoba (Vallone), und General einer fast militärisch organisierten Bande in Nordmexiko. Diese treibt im Namen Pancho Villas 1912 im Grenzgebiet zu Texas ihr Unwesen. Dabei erbeuten Cordobas Leute bei einem heimtückischen Überfall auf einen Transportzug sechs Kanonen, die unter der Obhut der US-Armee stehen. Viele Soldaten fallen bei dieser Attacke. Captain Douglas (Peppard) wird von General Pershing (Russell) mit der Wiederbeschaffung oder Zerstörung der Geschütze betraut. Douglas setzt dabei auf eine Mannschaft aus einer Handvoll Deserteuren, zu denen sich auf Pershings Befehl mit Gutierrez (Tinti) ein Leutnant der regulären mexikanischen Armee gesellt. Mit dabei ist auch Harkness (Gordon), dessen Bruder von Cordoba getötet wurde, wobei ihn der ebenfalls anwesende Douglas aus taktischen Gründen anwies, nicht einzugreifen. Harkness will sich nun an beiden rächen. Weitere mehr oder weniger willkommene Unterstützung bietet Leonora (Ralli), deren Motiv im Mord an ihrer Familie, und der Vergewaltigung durch Cordoba liegt. Einige dieses zusammengewürfelten Haufens melden sich als vermeintlich Freiwillige bei Cordoba, dessen Hauptquartier in einer alten Festung liegt. Zu ihnen stoßen dann auch wie geplant Leonora und Gutierrez, wobei Leonora den völlig überraschten Gutierrez gegenüber Cordoba denunziert. Ziel der nun folgenden Aktion ist die Ausschaltung der Kanonen, und der Versuch, Cordoba lebend aus seinem Quartier zu entführen. Douglas will ihn in den USA vor Gericht stellen. Der durch reichlich Dynamit unterstützte Überfall gelingt, unter zahlreichen Opfern auf beiden Seiten. Die Zerstörung der Kanonen wird erreicht, und auch der seitens Leonora abgelenkte Cordoba kann ergriffen werden, jedoch trifft ihn eine Kugel seiner eigenen Leute tödlich. Als einzige Überlebende dieses Dramas reiten Douglas, Leonora und Harkness davon, und letzterer verzichtet trotz günstiger Gelegenheit auf seine Rache für den getöteten Bruder.
George Peppard verfügt hierzulande dank seiner Rolle als Colonel Hannibal im „A-Team“ über recht große Bekanntheit. Ein Teil dieser Action-Serie lief ab 1987 im ARD, und alle 98 Folgen gab es ab 1990 bei RTL. Pete Duel stand dagegen noch am Anfang seiner Karriere, die 1971 in den USA durch die TV-Westernserie „Alias Smith und Jones“ erst richtig startete, doch durch seinen Freitod jäh endete.
Das Bildformat 2,35:1 verursacht auf 16:9-Monitoren oben und unten schwarze Balken. Eine Sprachauswahl lässt sich wie üblich unter Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 2.0 treffen, und in beiden sind auch Untertitelungen möglich. Der Original-Kinotrailer sowie dessen deutsches Pendant stehen im Bonusteil zur Verfügung, ebenso die obligatorische Bildergalerie mit Filmplakaten und Aushangfotos. Eine mit Western-Galerie bezeichnete Option stimmt auf kommende Veröffentlichungen seitens Koch Films ein.
Wir ergänzen hier das Bonusmaterial um eine weitere attraktive Zutat, denn zusammen mit Koch Films aus Planegg verlost euer „Country-Mag“ jetzt zwei Bluray-Ausgaben des spannenden Westerns „Kanonen für Cordoba“. Die Teilnahme an der Verlosung ist wieder problemlos möglich - eine eMail mit genauer Absenderangabe an

genügt, und damit erhält man die Chance, eine der beiden Blurays zu gewinnen. In die Betreffzeile gehören natürlich die „Kanonen für Cordoba“. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 20. Juli 2022.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Allen Teilnehmer/inne/n wünschen wir wie stets viel Glück!
Ulrich K. Baues