Willie Nelson Bandbus verunglückt! Drei Verletzte.

Am frühen Samstagmorgen kam der Bus der Willie Nelson Family Band aus noch ungeklärter Ursache auf der Interstate 30 in der Nähe von Sulphur Springs, Texas, ins Schleudern und krachte gegen einen Brückenpfeiler. Willie Neslon selbst war nicht an Bord, aber drei Crewmitglieder wurden verletzt. Schlagzeuger Paul English erlitt eine Verletzung am Knöchel, Billy English wurde mit Hüftprellung ins Hospital eingeliefert und Crewmitglied Tom Hawkins mit einer angebrochenen Rippe. Alle anderen Mitreisenden an Bord des Busses haben leichte Schürfwunden erlitten.
Die Polizei gab bekannt, dass es während des Unfallzeitpunkts nasse Fahrbahnen gab und starke Winde herrschten, aber der genaue Unfallhergang wird noch ermittelt. Das Foto des Radiosenders KOKE-FM aus Austin zeigt den stark verunglückten Bus.
Willie Nelson hat sofort die letzten Live-Termine für November abgesagt oder verschoben. Die 10 Termine, die im Dezember angesetzt sind, werden aber nach heutigem Stand nach wie vor unverändert stattfinden. Der erste Tourstop im Dezember ist am 10. Dezember Las Vegas.
Dieter Mühlena, photo: KOKE FM