Randy Sharp, Sharon Bays, Jack Wesley Routh, Maia Sharp: Dreams Of The San Joaquin

Die vier Musiker Randy Sharp, Sharon Bays, Jack Wesley Routh und Mara Sharp haben ihre Wurzeln im kalifornischen Längstal. Ihre Familien emigrierten während der „Dust Bowl“ (die Staubstürme der 1930er Jahre in den USA, die aus dem Roden des Präriegrases zur Urbarmachung des Bodens resultierten) nach Kalifornien.
Das Album würdigt die Geschichten und Musikstile des kalifornischen Längstals, die während der Wirtschaftskrise der 1930er Jahre erstmals Flüchtlinge und Wanderarbeiter aus der „Dust Bowl“ willkommen hieß.
11 stimmungs- und gefühlvolle Songs enthält das Album, das immer wieder mit großartigem Satzgesang besticht. Mit dabei ist u. a. der von Randy und dessen Tochter Maia Sharp geschriebene Titel „A Home“, den vor ein paar Jahren die Dixie Chicks bereits aufgenommen hatten, sowie „Dreams Of The San Joaquin“ aus den Federn von Randy Sharp und Jack Wesley Routh, das Linda Ronstadt 1998 auf ihrem Album „We Ran“ veröffentlicht hat.  
Wunderbar musikalisch in Szene gesetzte Geschichten aus einer alten Zeit, die so sehr auch in die heutige passt. Neo-traditionelle Westcoast-Country-Music, toll anzuhören!
www.blixstreet.com/randy_sharp.html