John Denver – Live in the USSR

Wir schreiben das Jahr 1985. Michail Gorbatschow stand bereits politisch der Sowjetunion vor, doch den Begriff “Glasnost“ verwendete er erst im Jahr darauf erstmalig. Und noch ein weiteres Jahr später erst erklang die Aufforderung von US-Präsident Reagan “Mr. Gorbatschow, tear down this wall“. Doch John Denver wartete nicht auf diese Entspannungsbemühungen im Ost-/West-Konflikt. Als einen der ersten amerikanischen Musikstars lud man ihn in die damalige UdSSR ein. Bereits 2007 gab es diese Produktion zu erwerben, doch die damalige Doppel-CD mit dem Blickfang-Cover der in kyrillischen Buchstaben gehaltenen Programmankündigung dürfte nur noch schwer erhältlich sein. Hier füllt ZYX Music eine Lücke. Insgesamt elf Auftritte bewältigte Denver in den Städten Moskau, St. Petersburg (ehemals Leningrad) und im estnischen Reval (Tallin). Die Songauswahl ist identisch mit der damaligen Ausgabe, bietet also mit Ausnahme von “Back Home Again“ sämtliche irgendwie erwarteten Titel, und mit dabei natürlich die “Country Roads“. Ebenfalls belassen wurde die auf Russisch gesungene Textstelle in “Annie’s Song“. Das immerhin 24-seitige Booklet bietet einige wenige Fotos, sowie Kommentare zur CD von u. a. Ron Deutschendorf (Johns Bruder), und dazu sämtliche Songtexte.

Ulrich K. Baues