Erfolgreichste Sängerin der 50er verstorben

Patti Page, die erfolgreichste Sängerin der 50er Jahre in den USA und Interpretin des Riesenhits „Tennessee Waltz“, ist am 1. Januar 2013 in Encinitas, Kalifornien, im Alter von 85 Jahren verstorben.
Patti Page konnte in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts über 100 Millionen Tonträger in den USA verkaufen. In der Country Music wurde Page bekannt durch ihren Hit „Tennessee Waltz“, der 1951 13 Wochen auf Platz 1 der Popcharts und 3 Wochen auf Platz 2 der Country Charts stand. Page konnte in ihrer langen Karriere u. a. einen Grammy und den Pioneer Award der Academy of Country Music gewinnen.
Während Page seit den frühen 80ern keine Schallplatten mehr produzierte, war sie als Live-Künstlerin noch bis zum letzten Jahr aktiv, als sie ihren Fans mitteilte, dass sie sich nun mehr um ihre gesundheitlichen Belange kümmern müsse. Welche das waren, blieb unbekannt.
Ihr 1998 aufgenommenes Live-Album „Live at the Carnegie Hall: The 50th Anniversary Concert“ brachte Patti Page einen Grammy ein.
Ihr großer Hit „Tennessee Waltz“ war eine Überraschung. Veröffentlicht wurde der Song als B-Seite einer Weihnachtssingle. Diese „Rückseite“ schoss an die Spitze der Charts und wurde über 10 Mio. Mal verkauft. Mittlerweile ist der Titel auch einer der zwei State Songs vom US-Bundesstaat Tennessee (neben „Rocky Top“).
Patti Page, die am 8. November 1927 als Clara Ann Fowler in Muskogee, Oklahoma, geboren wurde, war Mitglied in der Songwriters Hall of Fame und sollte im kommenden Monat den Lifetime Achievement Award der RIAA (Recording Industry Association of America, Zusammenschluss amerikanischer Plattenfirmen) erhalten.