DVD-Box – Yancy Derringer

Es war natürlich ein Wagnis – CBS startete in den USA im Oktober 1958 eine weitere Westernserie. In jenem Zeitraum befanden sich unter den zwanzig meistgesehenen TV-Serien zwölf Western, davon sieben auch unter den Top 10, und dabei auf den Plätzen 1 bis 4 ebenfalls. Gegen solche massive Konkurrenz halfen nur eine nicht alltägliche Handlung, ein attraktiver Schauplatz, und einprägsame Darsteller. “Yancy Derringer“ bot dies alles, und erlebte trotzdem nur eine einzige Staffel. 34 Folgen liefen in den USA bis Juni 1959, doch die Sehbeteiligung konnte die Produzenten leider nicht dazu bewegen, Gelder für weitere Dreharbeiten freizugeben. Ein großer Nachteil ergab sich auch aus der Überlegung, diese Serie noch in s/w zu drehen. Die Handlung spielt drei Jahre nach Ende des Bürgerkrieges. Der ehemalige Hauptmann der Konföderation Yancy Derringer (Mahoney) trifft wieder in New Orleans ein. Vom dortigen Bundes-Administrator Colton (Hagen) wird er zur Bekämpfung der Kriminalität eingesetzt, sozusagen als Geheimagent. Sein Schutzengel heißt Pahoo (Brands) und ist ein stummer Pawnee, der Derringer zu Dankbarkeit verpflichtet ist.  Abenteuer erleben die beiden nicht nur in New Orleans, sondern auch auf der “Sultana“, dem Mississippi-Dampfer Derringers. Die Fälle drehen sich um Glücksspiel, um einen Goldschatz der Konföderation, um Hochwasser, um wahrheitswidrige Beschuldigungen, um Falschgeld, usw. Stets kann der immer elegant gekleidete Derringer Licht ins Dunkel bringen. Als Gaststars sieht man u. a. Lee van Cleef und Charles Bronson, die beide damals noch am Beginn ihrer Karrieren standen.
Die Box enthält alle 26 in Deutschland gezeigten Folgen. Im ZDF liefen sie je zur Hälfte 1967 und 1969. Das s/w-Bild zeigt ein 4:3-Format, und beide Sprachfassungen (deutsch und englisch) hört man in Dolby Digital 2.0 Mono. Eine Ausnahme bildet Episode 23, die nach Ausstrahlung verschwand, und nicht mehr auftauchte. Daher läuft hier das US-Original, zu hören ist lediglich englisch, und die rekonstruierten deutschen Dialoge werden als Untertitel eingeblendet. Als Extras laufen die deutschen Vor- und Abspanne, die im Original anders gezeigt werden. Ein teils farbig illustriertes Booklet bietet einen Blick hinter die Kulissen, und stellt auch sämtliche Folgen mittels kurzer Inhaltsangabe vor.
Wer also gerne einmal rund elf spannende Stunden im tiefsten Süden zubringen will, sollte unbedingt weiterlesen. Zusammen mit dem Studio Hamburg verlost “Country-Mag/Western Mail“ hier zwei komplette DVD-Boxen von “Yancy Derringer“! An dieser Verlosung kann jede/r teilnehmen, der/die eine E-Mail mit genauer Absenderangabe an:
schickt. In die Betreffzeile gehört dazu “Yancy Derringer“. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 10. Juli 2013.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen den Teilnehmer/inne/n natürlich wie immer viel Glück!
Ulrich K. Baues