DVD-Box – Bonanza, die komplette 11. Staffel

Erneut reduzierte sich die Episodenzahl bei “Bonanza“. Gab es zuvor noch dreißig Folgen, bestand die 11. Staffel demgegenüber nur noch aus 28. Unverändert blieb für die US-Fernsehzuschauer dagegen der Ausstrahlungsrhythmus, nämlich wöchentlich jeden Sonntagabend über den Sender NBC. In der Jahresbilanz für 1969/1970 erzielten die Ponderosa-Stars erneut einen hervorragenden 3. Platz bei den Nielsen-Ratings, hinter der hierzulande nicht gezeigten erstplazierten Sitcom “Rowan & Martin’s Laugh-In“, sowie den zweitplazierten “Rauchenden Colts“, gleichfalls eine Westernserie. In den hier gebotenen “Bonanza“-Folgen fanden neben den Cartwrights, Hop Sing (Yung) oder Candy (Canary) mehrmals auch Nebendarsteller wie Sheriff Coffee (Teal) Gelegenheit, sich in die Geschehnisse einzubringen. Die Episode “Mord auf der Bühne“ dreht sich übrigens um die reale Figur der Schauspielerin Lotta Crabtree (1847-1924), hier von Sally Kellerman dargestellt; da erinnert man sich sofort wieder an die legendäre allererste Folge “Eine Falle für Little Joe“, sie lautete im Original “A Rose for Lotta“, und handelte ebenfalls von einem Auftritt Lotta Crabtrees, damals noch von Yvonne de Carlo gespielt – ja, so begann am 12. September 1959 die Erfolgsgeschichte der Cartwrights.
Die weiteren Abenteuer drehen sich um Bankräuber, Betrüger, Candys plötzlichen Reichtum, Little Joes (Landon) Romanzen, Bens (Greene) Engagements, kurz um alles, was das Herz des “Bonanza“-Fans begehrt. Auch die Riege der Gastdarsteller kann sich hier wieder sehen lassen, denn mit Walter Barnes, Bruce Dern, Dub Taylor, Lou Frizzell, Mercedes McCambridge oder Arthur Hunnicutt findet man durchwegs prominente Namen. In der Episode “Ist Billy Burgess schuldig?“ übernahm gar David Cassidy die Titelrolle, nur wenige Monate, bevor er dann als Keith in der TV-Serie “Partridge Family“ weltweit große Erfolge feiern sollte. Fast alle diese “Bonanza“-Folgen liefen 1974/75 schon im ZDF, mit drei Ausnahmen, die erst 1997 auf Kabel 1 erstmalig ausgestrahlt wurden.
Diese Box enthält über sieben DVDs verteilt sämtliche 28 Folgen der 11. Staffel. Wie gewohnt, gibt es beide Sprachversionen (deutsch und englisch) in Dolby Digital Mono, und das übliche Bildformat 4:3. Deutsche Untertitelungen finden sich lediglich bei den wenigen nicht synchronisierten Szenen. Es werden zwar keine Extras auf den Scheiben geboten, doch stattdessen sorgen der Berliner Studiocanal und “Country-Mag“ hier für ein ganz spezielles Bonus, denn es gibt nun zwei komplette DVD-Boxen der Staffel 11 zu gewinnen. Also, man kann damit einmal rund um die Uhr “Bonanza“ gucken – wenn man es denn möchte. Mitmachen bei der Verlosung gestaltet sich ganz einfach, denn alle, die eine E-Mail mit dem Betreff “Bonanza“ und genauer Absenderangabe an:
schicken, nehmen daran teil. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 10. Juli 2013.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen natürlich wie immer viel Glück!
Ulrich K. Baues