DVD: Massaker

Dieser spannende Western lief hierzulande auch unter dem Titel “Der Galgen muß warten”. Captain Riordan (O’Keefe), der einzige Überlebende eines Kavallerie-Verbandes, trifft auf dem Territorium der Indianer auf drei Pferdegespanne: einen Gefangenentransporter mit zwei Insassen und Geleit, eine Postkutsche mit u. a. zwei weiblichen Passagieren, sowie einen reisenden Händler. Da die Apatschen auf dem Kriegspfad sind, bleibt den Weißen als einzige Chance das Erreichen des nächsten Armeeforts. Nun beginnt eine verzweifelte Fahrt, denn die Indianer greifen an. Nach und nach wird der Treck dezimiert, zuerst müssen die Wagen im Stich gelassen werden, bald darauf auch die Pferde. Es gibt auch erbitterte Streitigkeiten untereinander, die teils tödlich enden. Zudem entpuppt sich der Händler McAdam (Cabot) als Gegner, nachdem in seiner Kutsche Gewehre und Schnaps gefunden werden, die er an die Indianer verkaufen wollte. Die beiden Gefangenen Ferris (Sullivan) und Tioga (Elam) dagegen kämpfen tapfer mit, da es ja auch um ihr Leben geht. Als kleine Gruppe erreichen sie schließlich ein inzwischen verlassenes Fort. Bevor es zur tödlichen Falle werden kann, gelingt ihnen durch eine List der Durchbruch durch die Reihen der Indianer.
Es gibt einzig die deutsche Fassung in Dolby Digital 2.0 Mono, denn weitere Sprachen oder Untertitelungen sind nicht vorgesehen. Als Bild sieht man ein komplettes 16:9-Format. Trailer zu „Massaker“ sowie weiteren „Filmjuwelen“-Produktionen bilden den Bonusteil. Ein ausführliches und illustriertes Booklet informiert über den Film und die Hauptdarsteller.

Ulrich K. Baues