DVD: Der große Minnesota Überfall (Western Legenden Nr. 35)

Der titelgebende Überfall fand im Jahre 1876 tatsächlich statt. Der Film schildert kurz die Vorgeschichte, und stellt dabei die Person des Cole Younger (Robertson) in den Mittelpunkt. Man sollte sich durch den eher lockeren Ton des Erzählers, sowie der fast heiter klingenden, musikalischen Untermalung nicht irritieren lassen. Der Streifen beinhaltet durchaus harte Szenen, wenn es auch wie beim längeren Baseball-Spiel zwischen Saint Paul und Northfield durchaus heitere Sequenzen gibt. Es geht um die Banden der Brüder Younger und James, denen im Staatsparlament von Missouri eine Amnestie gewährt werden soll. Gewisse Bankiers wissen dies mittels Bestechung zu verhindern. Pinkerton-Detektive folgen ihren Spuren, und lauern ihnen auf. Die Brüder nehmen dennoch ihren lange zurückgestellten Plan eines Überfalls auf die große Bank in Northfield, Minnesota wieder in Angriff. Zuerst überzeugen sie die Bürger von der Notwendigkeit, ihre Gelder zur Bank zu bringen. Der Bankraub soll sich dann umso mehr lohnen. Allerdings geht bei der Ausführung einiges daneben, und unversehens finden sich die Brüder auf der Flucht wieder, von einer Posse verfolgt. Dies endet tragisch.
Das Bild im 1,85:1-Format zeigt auf den 16:9-Fernsehschirmen schmale schwarze Streifen an den oberen und unteren Bildrändern. Wahlweise Deutsch oder Englisch hört man in Dolby Digital 2.0, Untertitelungen gibt es allerdings nicht. Bei den Extras bietet die Scheibe eine Bildergalerie mit Filmplakaten und Aushangfotos, sowie ein Booklet zum Streifen. Und von unserer Seite aus gibt es eine weiteres Extra: zusammen mit KochMedia verlost euer Country-Mag zwei Ausgaben der DVD „Der große Minnesota Überfall“! Wer Lust auf diesen spannenden Western hat, sollte hier unbedingt mitmachen. Einfach eine eMail mit genauer Absenderangabe an

webmaster@country-mag.de

senden, und man erhält die Chance, eine der beiden DVDs zu gewinnen. In die Betreffzeile gehört natürlich: „Der große Minnesota Überfall“. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 30. April 2016.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen den Teilnehmern natürlich wie immer viel Glück!

Ulrich K. Baues