Die amerikanischen Country Charts vom 29. September

In den amerikanischen Country Singles Charts laut Musikmagazin Billboard vom 29. September feiert Newcomer Hunter Hayes mit „Wanted“ die erste Nummer 1 seiner noch jungen Karriere. Hayes schaffte den Sprung von Platz 2 an die Spitze der Charts. Auf Platz 2, nach Platz 3 in der Woche zuvor, steht Josh Turner mit „Time Is Love“ und die Top 5 werden abgerundet durch Jason Aldean mit „Take A Little Ride“ (3), Little Big Town „Pontoon (4) und Jana Kramer mit „Why Ya Wanna“ (5).
Neu in den Top 10 ist Lee Brice mit seiner Single „Hard To Live“, die von 13 auf 10 klettern konnte.
Bei den Longplayern (Album Charts) debütieren Little Big Town (s. Foto) mit ihrer neuen CD „Tornado“ auf Platz 1, gefolgt von „Blown Away“ (Carrie Underwood) und „Tailgates & Tanlines“ (Luke Bryan) auf den Plätzen 2 und 3. Höchster Neueinstieg neben Little Big Town auf 1 ist Kix Brooks’ erste Solo-CD nach der Brooks & Dunn Ära. Das Album „New To This Town“ steigt auf Platz 10 in die Charts ein. Weitere Neueinsteiger finden wir auf Platz 25 mit Chris Knight und seiner CD „Little Victories“ und auf Platz 30 mit Bucky Covingtons „Good Guys“.