Columbia Pictures Movie Series 1926-1955 – The Harry Cohn Years

Über das Thema der Western-Serien im Kino, also dem Vorläufer-Konzept für später so erfolgreiche TV-Serien wie “Bonanza“ oder “Rauchende Colts“, gab es bereits eine umfangreiche Ausarbeitung von Michael R. Pitts unter dem Titel “Western Film Series of the Sound Era“. Das jetzt vorliegende Buch konzentriert sich dagegen einzig auf die Serien des Columbia-Filmstudios. Es gab zu jener Zeit natürlich nicht nur Western, sondern auch Krimis, Spionage- und Ärzteserien. Alle werden mit einer ausführlichen Beschreibung der Titelfigur bzw. Geschichte vorgestellt. Dann bietet der Autor für tatsächlich jeden Film der jeweiligen Reihe sehr umfassende Auskünfte, wie Inhalt, Besetzungsliste, Stab, Auszüge aus damaligen Filmkritiken, und – besonders bei den unzähligen Folgen von “Durango Kid“ von Interesse – auch die Nennung von Titeln und Interpreten der in der betreffenden Episode eingebauten Lieder. Für die Westernfans gibt es diese umfangreichen Informationen nicht nur für den bereits erwähnten “Durango Kid“, sondern auch für “Wild Bill Hickok“ und “Wild Bill Saunders“. Vorangestellt sind historische Erläuterungen zu Harry Cohn und den Columbia-Studios, sowie eine Definition des “Series“-Begriffes. Insgesamt bietet das Buch rund fünfzig s/w-Abbildungen, teils Filmplakate, teils Aushangbilder. Wer es denn ganz modern mag, kann diesen Buchtitel zum gleichen Preis auch als eBook erwerben, ISBN 978-0-7864-8672-4. (www.mcfarlandpub.com)                                               
Ulrich K. Baues