CD: Truck Stop – Unser Hamburg

Mit einer Art Hommage auf ihre Heimatstadt Hamburg stellen sich Truck Stop hier vor. Es gelang hierbei, die verschiedenen Plattenfirmen der „Cowboys der Nation“ unter einen Hut zu bringen, also Metronome oder Ariola, bzw. deren heutige Inhaber Universal oder Sony. Denn es handelt sich mit einer einzigen Ausnahme um Aufnahmen aus den vergangenen Jahrzehnten, also in unterschiedlichen, teils legendären Besetzungen, und alle drehen sich thematisch um die Freie und Hansestadt Hamburg. Besonders die Songs aus den achtziger Jahren wie „Die Elbbrücke ist aus Eisen“ dürften nicht jedem Fan auf Anhieb vertraut sein. Titel wie „Großstadtrevier“ fehlen dagegen natürlich nicht, aber auch ältere Songs wie „Endlich heim nach Hamburg“, oder die Behauptung „Wir sind die Elbe-Cowboys“ fanden Eingang in dieser originellen Zusammenstellung. Die angesprochene Ausnahme ist „Der wilde, wilde Westen“, die hier als gelungene Neuaufnahme zu hören ist. Insgesamt fünfzehn Titel bietet die CD, und dürfte dank einiger Raritäten bei den meisten Fans hochwillkommen sein.

Ulrich K. Baues