CD: Rayburn Anthony - Sings Jimmy Rogers +1

Rayburn Anthony wurde in Humboldt in Tennessee geboren. Als eines von 8 Kindern wuchs er auf der Farm seines Vaters auf.
In der Öffentlichkeit zu singen begann er gemeinsam mit seinem älteren Bruder, der ihm auch die Grundbegriffe des Gitarrenspielens beibrachte.
Seine ersten Studioaufnahmen machte er für das legendäre Sun-Label in Memphis. Von 1959 bis 1960 war er selbst als Künstler bei Sun unter Vertrag, als sich die gesamte Musikszene umkrempelte. Er erinnert sich noch an die ersten Schritte von Elvis.
Rayburn hat sein Leben lang weiter Musik gemacht. Auf dem vorliegenden Album zeigt er sich mit Traditionssongs der Legende Jimmy Rogers von seiner eigenen, traditionellen Seite. Die bekannten Songs des Vorbildes präsentiert er vorwiegend mit akustischen Instrumenten. Mal ist eine Hammondorgel eingemischt, aber die ist schon so „alt“, dass sie heutzutage beinahe als akustisch durchgehen kann.
10 Jimmy-Rogers-Songs werden von Rayburn Anthony geboten. Er beginnt mit dem „Blue Yodel No. 6“, singt den „California Blues“, „My Carolina Sunschine Girl“, “Any Old Time” und erzählt die Geschichte von “Frankie & Johnny“. „No Hard Times“, „Peach Pickin‘ Time In Georgia“, „Train Whistle Blues“, „Hobo Bill“ und der „Travelin‘ Blues“ vervollständigen das Programm. Das”+” auf der CD ist der Titel “The Night They Drove Old Dixie Down”.
Mit dem Album bietet Rayburn Anthony eine gelungene Mischung aus Jimmy-Rogers-Songs, die er mit seiner angenehmen, sonoren Stimme interpretiert. Klingt klasse!

Iris Paech

www.rayburnanthony.com