CD: Montanya – Der Ruf der Berge

Das erst vor wenigen Monaten formierte Quartett Montanya zählt natürlich eher zum weitläufigen Bereich der Volksmusik, als zur Country-Szene. Doch da sind die Grenzen häufig fließend. Bei den Mannen um Hubsi Trenkwalder handelt es sich um erfahrene Musiker, die sich schon seit Jahren kennen. Ihr CD-Debüt hat es in sich. Natürlich dominieren hier Titel, die mit Blick auf den lukrativen Markt der modernen Volksmusik eingespielt wurden, also eher rockige Klänge, gehaltvolle Texte, usw. Mehrere davon wären daher auch bei Live-Auftritten von Country-Bands gut aufgehoben. Weiterhin tummeln sich auf der CD noch einige Songs, die den echten Country-Fan sogar regelrecht begeistern dürften. Bei “Es zieht mich fort“ beispielsweise handelt es sich um die deutsche Version des Slade-Hits “Far, Far Away“ von 1974. Ebenfalls aus dem Jahre 1974 stammt das Original von “In den Gärten der Zeit“, nämlich Terry Jacks‘ Welthit “Seasons in the Sun“; Bobby Wright, der Sohn von Kitty Wells und Johnny Wright, landete mit seiner Fassung damals in den US-Country-Charts. Und mit “Sierra Madre“ fand hier ein inzwischen wirklich genreübergreifender Song Aufnahme, noch aus der Feder von Wolfgang Roloff, der unter dem Namen Ronny in den sechziger und siebziger Jahren viele Country & Western-Titel in deutscher Sprache einspielte. Ganz aktuell kommt dagegen der Beitrag “Ich denk an dich“, und hierbei handelt es sich um die deutsche Ausgabe von Lady Antebellums großem Erfolg “Need You Now“; diese gelungene Version für den heimischen Markt wird seit einigen Tagen sogar als Montanyas neue Single beworben.

Ulrich K. Baues