Buch: Baedeker Reiseführer – Mexiko

Für den echten Western-Fan bildet beispielsweise der Rio Grande zwar die wichtige historische Grenze zwischen den Staaten Texas und Chihuahua, doch natürlich geht es auch “South of the Border“ weiter, nicht nur hinsichtlich der Cowboys und Indianer. Die Vereinigten Mexikanischen Staaten, in den USA häufig als “Old Mexico“ bezeichnet, zur Unterscheidung zum US-Bundesstaat Neu-Mexiko, bieten unglaublich vieles mehr. Natürlich kennt man aus Kinofilmen solche Städtenamen wie Durango, Monterrey, oder Vera Cruz. Besonders Durango – im gleichnamigen Staat gelegen – empfiehlt sich als Schauplatz mehrerer Western für einen Besuch, und u. a. steht hier auch die Kulissenstadt Villa del Oeste. Außer den Drehorten für Western lassen sich in Mexiko eine ganze Menge anderer Attraktionen besichtigen. Einmal gibt es hier die inzwischen schon fast legendären Badeorte, wie das weltbekannte Acapulco am Pazifik, sowie das erst seit einigen Jahren stark promotete, karibische Cancún auf der Halbinsel Yucatan. Die riesige Hauptstadt Mexiko-Stadt, in der Landessprache Ciudad de México genannt und international als Mexico-City geführt, sprengt dann mit ihren Dimensionen die europäischen Vorstellungen von einer Stadt. Fast 30 Millionen Einwohner leben hier oder im direkten Umland. Trotzdem, Bauwerke, Museen, Denkmäler, öffentliche Plätze, usw. sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Dies gilt auch für Mexikos zweitgrößte Stadt, das am Pazifik gelegene Guadalajara. Entgehen lassen darf man sich natürlich auch nicht die geschichtsträchtigen Orte der Azteken, Mayas, Tolteken, usw. Die Namen der von ihnen verlassenen Städte samt ihren pyramidenförmigen Bauwerken kennt man vermutlich, wie Chichén Itzá oder Teotihuacán. Ein zu gigantisches Ferienprogramm? Der Baedeker hilft, hier die Übersicht zu wahren. Im Reiseführer gibt es zum einen mehrere interessante Tourenvorschläge, und zum anderen werden die sehenswerten Orte in alphabetischer Reihung vorgestellt. Einleitend gibt es natürlich die unentbehrlichen Hinweise auf Sprache, Geschichte, Straßenverkehr, Politik, Kultur, Ernährung, Fauna, Flora, Landschaften, Unterbringung und Einreise. Die einzelnen Artikel sind gespickt mit Detailhinweisen, z. B. auf Museen, Hotels oder Restaurants. Wie bei Baedeker gewohnt, wird alles sachkundig und übersichtlich präsentiert. Durchgehend farbige Illustrationen, sowie kleinere Gebietskarten zwecks Orientierung, erleichtern die Planung einer Reise ungemein. Natürlich fehlt auch nicht die obligatorische Straßenkarte für ganz Mexiko. Man wird spätestens jetzt feststellen: die Entfernungen zwischen sehenswerten Orten sind ähnlich wie in den USA – also teilweise riesig

Ulrich K. Baues