Buch: Baedeker Reiseführer – Kanada Osten

Auf den ersten Blick mag man sich als Western-Fan nicht so richtig für Kanada erwärmen wollen. Doch es gibt durchaus interessante Verbindungen, denn bekannte Westernfilme wie beispielsweise „Canadian Pacific“ oder „Saskatschewan“ spielen in diesem riesigen Land. Und gerade die hier vorgestellten Provinzen des kanadischen Ostens bieten zum Thema Western eine ganze Menge. Hier gab (und gibt) es Indianerstämme wie die Mohikaner und Irokesen, hier siedeln Mennoniten, hier patrouliert die Royal Canadian Mounted Police, und hier kämpften im 18. Jahrhundert Franzosen gegen Engländer gegeneinander, zusammen mit den jeweils verbündeten Indianerstämmen. Der Baedeker schlägt fünf interessante Touren vor, die allesamt Geschichte, Natur, Städte und Landschaften zu bieten haben. Im Osten Kanadas liegen schließlich solche Metropolen wie Montreal, Quebec, oder Toronto, dort erklärte man einige Gebiete zu Nationalparks, dort stürzen die Niagara-Fälle in die Tiefe, dort ergießt sich der St. Lorenz-Strom in den Atlantik, usw. Es gibt Provinzen wie Newfoundland, New Scotia, New Brunswick, sowie das vergleichsweise kleine Prince Edward Island, neben solchen riesigen Territorien wie das französischsprachige Quebec und Ontario. Zu allem bietet der Reiseführer Unmengen an Informationen, Tipps, Anmerkungen, usw. Die wichtigsten Ortschaften werden in alphabetischer Folge vorgestellt, samt detaillierten Hinweisen auf die jeweiligen Besonderheiten, und darunter auch Empfehlungen zu den lokalen Übernachtungs- und gastronomischen Angeboten. Auch die allgemeinen Informationen über die Einreise, Verkehrsregeln, Gesundheitswesen, Öffnungszeiten, usw. liegen hier im Buch bereit. Und alles wird mittels farbiger Abbildungen, Detailkarten, Fotos und Zeichnungen illustriert. Die große Übersichtskarte erleichtert eine angedachte Routenplanung ungemein, gibt allerdings auch einen kleinen Vorgeschmack auf die sich besonders in Richtung Norden auftuenden Weiten des Landes.

Ulrich K. Baues