Bluray: Sierra

Zwei Männer, Vater und Sohn, leben völlig abgeschlossen von der Außenwelt in der Sierra. Jeff (Jagger) versteckt sich, weil ihm vor einigen Jahren ein Mord angehängt wurde, den er nicht begangen hatte. Sohn Ring (Murphy) hilft ihm bei Einfangen von Wildpferden. Lonesome (Ives), ebenfalls Einsiedler, ist der einzige Vertraute der beiden. Nachdem sich die Anwältin Riley (Hendrix) in der Sierra verirrt, wird sie von Ring wieder in die Stadt gebracht. Hier beschuldigt man ihn des Pferdediebstahls, und er wird von Riley vertreten. Dabei stellt sich heraus, dass sein Vater noch lebt. Man will ihn wegen des damaligen Mordvorwurfs verhaften, was jedoch nicht gelingt. Inzwischen erfährt Riley mehrere Dinge, die nicht zum damaligen Mordverdacht passen. Und auch ihr Verlobter Duke (Reid) spielt hier ein unsauberes Spiel. Nach einer Stampede verrät Dukes sterbender Vormann Big Matt (Rober) dann den wahren Täter, womit sich für Jeff, und auch für Ring und Riley, alles zum Guten wendet. Burl Ives erhält sowohl im Film, als auch während des Vor- und Abspanns die Gelegenheit, mit fünf Country & Western-Songs zum Soundtrack beizutragen. Bei Anthony Curtis handelt es sich um den später als Tony Curtis erfolgreichen Hollywoodstar, und in einer weiteren Nebenrolle kann man James Arness entdecken, der wenige Jahre darauf für zwei Jahrzehnte lang als Marshall Matt Dillon in „Rauchende Colts“ verpflichtet wurde.
Die Bluray bietet das Original-Filmformat 1,37:1, welches auf den 16:9-Monitoren am besten zur Geltung kommt. Zwischen Deutsch und Englisch im Format DTS HD-MA 2.0 kann man wählen. Leider gibt es weder Extras noch Bonusmaterial.

Ulrich K. Baues